Direkt zum Inhalt
Schwules Paar aus Somerset von Jugendlichen bedroht
Rubrik

Angst vor öffentlicher Nähe Schwules Paar aus Somerset von Jugendlichen bedroht

co - 25.01.2021 - 13:00 Uhr

Ein schwules Paar aus Taunton im englischen Somerset wird von vier homophoben Jugendlichen aus dem Ort terrorisiert. Einer der Männer erinnerte sich auf Somerset Live, wie die Gruppe sie verfolgte: „Ihr verdient keine Liebe“, hätten sie gerufen. „Ihr solltet sterben, weil ihr schwul seid.“ Das Paar dachte, dass man sie gleich verprügeln würde.

„Das muss aufhören“, so das Paar. „Ich halte nicht einmal mehr Händchen oder küsse in der Öffentlichkeit. Mein Partner hat versucht, mich zu küssen, aber [ich kann es einfach nicht]. […] Wir werden beide unruhig, wenn wir in die Stadt fahren, und das ist etwas, das wir beide nicht brauchen.“ Die beiden überlegen jetzt, aus Taunton wegzuziehen, obwohl sie erst seit April dort wohnen.

Als das Paar seine Leidensgeschichte auf Facebook teilte, wurde es von Unterstützern und Hilfsangeboten aus der Nachbarschaft überschwemmt. Die Polizei untersucht bereits einen Fall vom 18. Januar, bei dem die Jugendlichen das Paar drangsalierten.

Auch Interessant

Zensur in der Grundschule

Pro-Trans-Aufsatz wird verboten

In einer Grundschule in South Carolina sollten Viertklässler einen 100-Wörter Aufsatz über die Gesellschaft schreiben. Das Thema Trans* war verboten.
LGBTI* Webserie nominiert

Grimme-Preis mehr grau als kunterbunt?

Die Webserie KUNTERGRAU gewann letztes Jahr den Engagementpreis NRW und ist nun für den Grimme-Preis nominiert - in der Kategorie "Kinder & Jugend".
3 polnische Aktivistinnen verhaftet

Verletzung religiöser Gefühle in Polen

3 Frauen protestieren in Polen gegen den Ausschluss der LGBT-Menschen aus der Gesellschaft. Sie werden wegen Verletzung religiöser Gefühle verhaftet.
Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.