Direkt zum Inhalt
Schwules Paar verteidigt seine Kleiderwahl
Rubrik

Kodava-Gewand zur Hochzeit Schwules Paar verteidigt seine Kleiderwahl

co - 13.10.2020 - 14:00 Uhr

Zu ihrer Hochzeit in Kalifornien entschieden sich der Inder Sharath Ponappa Puttichanda und sein Partner Sundeep für das traditionelle Kodava-Gewand Kupya-chele. Nachdem Fotos der Zeremonie, auf denen das Paar auch traditionelle Punjabi-Kleidung trug, die Kodava-Community erreichten, schaltete sich schließlich der Kodava Samaja ein und verdammte die Hochzeit. Diese Organisation ist für die Wahrung der Kultur und das sozialen Wohlbefinden der Community verantwortlich. Andere Kodavas glauben jedoch, die Entscheidung der beiden zeuge von ihrem Respekt für die Kodava-Community.

„Wir wussten, dass es Andersdenkende geben wird, aber wir haben quasi seit unserer Geburt für Akzeptanz, [ums Überleben und für Gleichbehandlung] gekämpft“, so Sharath Ponappa laut Asianet Newsable. „Wir entscheiden uns stolz dafür, unsere Wahrheit zu leben, unsere gleichgeschlechtliche Ehe zu feiern und Andersdenkende dazu einzuladen, sich zu öffnen und in einen positiven Dialog zu treten, um zu verstehen, dass alle Menschen gleich geschaffen wurden und Respekt und Liebe verdient haben.“

Auch Interessant

Private Daten offengelegt

Katholischer US-Priester geoutet

Monsignor Jeffrey Burrill legte letzte Woche sein Amt als Generalsekretär der US-amerikanischen Bischofskonferenz (USCCB) nieder.
Gewalt auf dem Berliner CSD

Festnahme endet in Ausschreitungen

Auf einer Demo am Samstag eskalierte die Situation, nachdem die Polizei einen Ordner festnahm, der Journalist*innen bei ihrer Arbeit behinderte.
Budapest Pride

Zehntausende demonstrieren

Dieses Jahr nahmen etwa 30.000 Menschen an der Budapest Pride teil – so viele wie noch nie zuvor. Bürgermeister Gergely Karácsony warb für Toleranz.
Alfred Biolek

Mit 87 Jahren verstorben

Am Freitagmorgen verstarb der Entertainer Alfred Biolek. Der ehemalige Fernsehmoderator und Talkmaster sei friedlich in seiner Wohnung eingeschlafen.
Ein Regenbogen-Olympionike

Barthel hält nichts von Etiketten

Nicht schwul und auch kein Hetero. Er ist ein Mensch, sagt der Taucher und möchte nicht in Schubladen gesteckt werden. Queere Leute unterstützt er.
50-Jähriger kurz vor der Taufe

Die Kirche will um Vergebung bitten

Der evangelische Bischof Stäblein möchte den Gottesdienst vor dem CSD Berlin für ein wichtiges Statement gegenüber der LGBTI*-Gemeinschaft nutzen.
Vielfalt am CSD Berlin 2021

Der Nahverkehr zeigt Kreativität

Auf lustige Art und Weise bringt der BVG Berlin Diversität in die U-Bahn-Stationen. Wir haben einige Beispiele gesammelt. Auf zur Stadttitte.
Geschminkter Mann = schwul?

Vorurteile führen zu Homophobie

Simonetti moderiert im ZDF-Fernsehgarten und wird anschließend via Instagram bedroht. Er will diese Vorfälle zur Anzeige bringen und nicht tolerieren.