Direkt zum Inhalt
Öffentliche Entschuldigung bei Opfern von Diskriminierung
Rubrik

Schwule in der Bundeswehr Öffentliche Entschuldigung bei Opfern von Diskriminierung

co - 17.09.2020 - 13:00 Uhr

Bis 2000 wurden Homosexuelle in der Bundeswehr diskriminiert. Eine neue Studie der Bundeswehr soll die systematische Benachteiligung nun aufarbeiten. Unter dem Titel „Zwischen Tabu und Toleranz“ untersuchte das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr den Umgang mit Homosexualität von 1955 bis 2000. Dazu wurden auch interne Papiere des Ministeriums und Entscheidungen von Truppendienstgerichten ausgewertet.

„Gleichgeschlechtliche Orientierung galt in der Bundeswehr bis zur Jahrtausendwende als Sicherheitsrisiko und machte eine Karriere als Offizier oder Unteroffizier unmöglich“, so die Studie. Homosexuelle Handlungen zogen generell ein Verfahren nach sich. Ob der Sex einvernehmlich war oder nicht, spielte damals keine Rolle. Die Zivilgerichte zielten oft auf eine Entlassung aus dem Militärdienst ab.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) entschuldigte sich laut dem Spiegel: „Die Praxis der Diskriminierung Homosexueller in der Bundeswehr, die für die Politik der damaligen Zeit stand, bedauere ich sehr.“ Sie wolle die Erkenntnisse nun nutzen, um „das Gesetzesvorhaben für die Rehabilitierung der Betroffenen voranzubringen“.

Auch Interessant

Wahlergebnis in Neuseeland

Höchster LGBTI*-Anteil im Parlament

Bei den Wahlen in Neuseeland erreichte die Labour-Partei die absolute Mehrheit. 11 der 120 Sitze im Parlament werden wohl an LGBTI*-Personen gehen.
„Krieg gegen Kinder“

Konservative gegen Sexualerziehung

Schon letztes Jahr überlegte Ghana, die umfassende Sexualerziehung der UNESCO (CSE) einzuführen – die religiösen Führer des Landes waren entsetzt.
Frankreich gegen Homophobie

40-Punkte-Plan zur Sensibilisierung

Frankreichs Regierung möchte gegen die wachsende LGBTI*-Feindlichkeit in der Bevölkerung vorgehen und veröffentlichte dazu einen 40-Punkte-Plan.
Hochzeitsgäste hinter Gittern

Mehr als 30 Studenten verurteilt

Nach Massen-Verhaftungen in Algerien wurden zwei Männer zu einer dreijährigen Haft und 42 weitere Menschen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Polizeibericht

Schwules Paar in U-Bahn beleidigt

In der Münchner U-Bahn wurde ein schwules Paar homophob beleidigt. An der Haltestelle Goetheplatz kam es schließlich zu Auseinandersetzungen.
Sex im Pool

Strandklub muss Strafe zahlen

Der Mantamar Beach Club im mexikanischen Puerto Vallarta muss Strafe zahlen, weil zwei Gäste sich im erhöhten Glas-Pool zu nahe kamen.
Hass nach Hochzeit

Ein Pfarrer segnete die Ringe

Am Wochenende heiratete Schlagersänger Patrick Lindner seinen Partner Peter Schäfer. Ihre Ringe ließen die beiden von einem Pfarrer segnen.
Queere Familiengründung

Das Hebammen-Kollektiv Cocoon

Das Hebammen-Kollektiv Cocoon unterstützt nicht-binäre, queere und Trans-Menschen bei der Familiengründung und engagiert sich auch politisch.