Direkt zum Inhalt
 Diskriminierung in Bayern
Rubrik

Polizeidienstverordnung 300 Nicht-binärgeschlechtliche Menschen noch immer diskriminiert

km - 03.02.2021 - 16:52 Uhr

Die Polizeidienstverordnung 300 (PDV 300) ist eine polizei-interne Vorschrift, welche die Beurteilung von Diensttauglichkeit und Dienstfähigkeit von Polizeibediensteten und Bewerber*innen regelt.
Aus einer Anfrage des Bayrischen Landtages geht nun hervor, dass die Fassung aus dem Jahr 2012 nach fünf Jahren der Überarbeitung Ende 2020 fertiggestellt wurde. Es wurde vom zuständigen Arbeitskreis „Innere Sicherheit“ die Einführung zum 1.1.2021 empfohlen, doch laut Staatsminister Herrmann in Bayern ist dies noch nicht geschehen.

 „Nicht-binärgeschlechtliche Menschen und trans* Polizist*innen wurden in der alten PDV 300 systematisch diskriminiert auf Basis fragwürdigster Parameter. Verbesserungen müssen auch in Bayern sofort gelten.“ kritisiert Tessa Ganserer, die queerpolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag. Sie reichte daher umgehend einen Antrag ein, der das sofortige Inkrafttreten der Neufassung im Freistaat fordert.

Eine dieser fragwürdigen Voraussetzungen für die Diensttauglichkeit in der alten PDV war bzw. ist zum Beispiel, dass Männer mindestens einen funktionierenden Hoden haben müssen – dies ist mit einem Berufsverbot für trans* Männer und intergeschlechtliche Personen gleichzusetzen.

Die Bayerische Landespolizei sollte, wie jede andere Behörde auch, einen Querschnitt unserer Gesellschaft darstellen. Deswegen sollte die überarbeite neue Fassung der PDV 300 dafür genutzt werden, trans*, inter* und nicht-binäre Personen gezielt für den Polizeidienst zu werben.

Auch Interessant

Tessa Ganserer

Viel Arbeit an einem Aktionsplan

Tessa Ganserer (MdL) arbeitet voller Elan daran, dass Bayern einen Aktionsplan für die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt vorlegt.
Wirtshaus im Schlachthof

Groovin' Christmas mit Double Drums

Wenn sich das Percussion Duo „Double Drums“ der weihnachtlich-musikalischen Untermalung annimmt, erlebt man, wieviel Rhythmus in Weihnachten steckt.
CSD München

Motto für den CSD 2021 gesucht

Der CSD München will die Community zusammenbringen und mit möglichst vielen Menschen über Themenschwerpunkte und das Motto des CSD München abstimmen.
Lesung in Würzburg

Vom Hitlerjungen zur Domina

Das WuF-Zentrum lädt im November zu einer besonderen Lesung ein. Es geht um die Geschichte von Kirsten Nilsson - vom Hitlerjungen bis nach St. Pauli.
Münchner Volkstheater

Stadtmeisterschaft im Poetry Slam

Poetry Slam ist eine eigene Kunst für sich. Nicht jeder kann mal so eben Verse aus dem Ärmel schütteln und einem Publikum mitreißend präsentieren.
25 Jahre alt

LeTRa feiert Jubiläum

Die Lesbenberatungsstelle LeTRa in München feiert Jubiläum. Bereits seit 25 Jahren ist sie Anlaufstelle für Lesben und mittlerweile eine feste Größe.