Direkt zum Inhalt
Lesung: Einsam war ich nie
Rubrik

Homosexualität zur NS-Zeit Lesung: Einsam war ich nie

km - 03.09.2019 - 12:48 Uhr

Mit seinem Werk „Einsam war ich nie – Schwule unter dem Hakenkreuz 1933-1945“, porträtiert der deutsch-niederländische Autor Lutz van Dijk elf homosexuelle Männer, die zwischen 1906 und 1925 geboren sind. Emotional aufgeladen berichten sie von ihrem Leben, der Liebe und ihren Leiden unter dem Naziregime. Letzteres hat auch 1945 kein Ende, aufgrund von fortlaufender Kriminalisierung und Diskriminierung. In Zusammenarbeit mit dem Soziologen und Sexualwissenschaftler Günter Grau wurde mit diesem Band ein Forschungsüberblick geschaffen. Es ist ein wichtiger Beitrag, um das Schicksal homosexueller Männer im Nationalsozialismus zu verstehen.

Wann: 08. September, 17 Uhr
Wo:    Regenbogencafé Falkensee
            Bahnhofsstraße 84
            Falkensee

Auch Interessant

Aids-Hilfe Potsdam e.V.

HIV und STI-Test & Beratung

Die AIDS-Hilfe Potsdam bietet kostenlose und anonyme Testungen auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) an.
Comedy-Show Premiere

Es war nicht alles Sex

Es war nicht alles Sex ist die Comedy-Show mit Tatjana Meissner und André Kuntze, zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalles. Osthumor und Nostalgie.
Dem Verbrechen auf der Spur

Kriminal-Dinner Brandenburg

Während des Schlemmens von Drei-Gänge-Menüs, ist man dem Mörder dicht auf den Fersen und hilft den Kommissaren bei der Lösung des Falls.
Vier Jahreszeiten

Schwule Männer 40+

Vier Jahreszeiten fokussiert sich auf die älteren Vertreter in der Gemeinschaft. Ziel ist es Kommunikation und Interaktion zu fördern.
Ein bunter Filmabend

Rainbow Cinema

Sich mit gleichgesinnten unterhalten und einen Film schauen mit queerer Thematik? Rainbow Cinema macht es möglich.
packend und sozialpolitisch

Lesung: Osteuropa-Express

Marianne Zückler gewährt einen realistischen Eindruck in den Alltag von Menschen die verfolgt und diskriminiert werden.