Direkt zum Inhalt
DIE INITIATIVE FÜR MEHR MITEINANDER VON NIVEA // © Archiv
Rubrik

WIEDER DA: DIE INITIATIVE FÜR MEHR MITEINANDER VON NIVEA

Advertorial - 05.08.2022 - 12:00 Uhr

Sie ist wieder da: Die NIVEA Regenbogendose, mit der ein Zeichen für mehr Miteinander, für mehr Toleranz, Akzeptanz und Individualität gesetzt werden soll. Zusätzlich unterstützt NIVEA das Projekt „Olivia macht Schule“, bei dem Mitglieder der Olivia Jones Familie Nachhilfe in Sachen Toleranz, Vielfalt und Respekt an Schulen und Kindergärten geben. Auch die neu geschaffene Initiative WELCOMING OUT wird von NIVEA als stolzer Patron unterstützt – dabei geht es im Kern um Allyship mit der LGBTQI+ Community.

„Olivia macht Schule“ – Dieses Herzensprojekt schafft mehr Akzeptanz in der Welt. Die Olivia Jones-Familie, allen voran Veuve Noir, gibt in Schulen, sowie Kitas Nachhilfe in Sachen Toleranz, Respekt und Vielfalt: „Wichtig ist, dass es bei diesem Projekt eigentlich nicht um Homophobie geht. Es geht um Vielfalt, Toleranz und Respekt und die Frage, wie eine Gesellschaft mit Minderheiten und Menschen umgeht, die nicht unbedingt der Norm entsprechen. Essgewohnheiten, Hobbys, Kleidungsstil, soziale Herkunft, Glaubensfragen, politische Einstellung, Allergien, Krankheiten, Ängste und Hoffnungen. Wenn man genau genug hinsieht, gehört jeder Mensch immer auch zu irgendeiner Minderheit. Das ist einem nur oft nicht bewusst. Auch das versuchen wir den Kindern und Jugendlichen klar zu machen.“, erklärt Olivia Jones die Grundidee. „Intoleranz und Homophobie sind Erziehungssache. Niemand kommt engstirnig und voreingenommen auf die Welt. Wir müssen unseren Kindern beibringen, tolerant zu sein und Menschen nicht auszugrenzen, nur weil sie anders sind oder anders empfinden als wir.“, so Veuve Noir. Es wurden bereits mehr als 5.000 Kilometer quer durch Deutschland gefahren – eine tolle Zwischenbilanz. NIVEA unterstützt dieses Projekt von Beginn mit dem Ziel noch viele weitere Schul- und Kita-Kinder zu erreichen.
 

DIE INITIATIVE FÜR MEHR MITEINANDER VON NIVEA // © Nivea

Auch bei der vor kurzem ins Leben gerufenen Initiative WELCOMING OUT geht es um die Vielfalt der Menschen. Genau genommen um geschlechtliche und sexuelle Vielfalt. Ein Coming-out für LGBTQIA+ Personen kann viel Zeit brauchen. Von der inneren Erkenntnis queer zu sein, bis zum ersten – von vielen – Coming-outs, dauert es durchschnittlich 3 Jahre. Auch wenn viele heterosexuelle Menschen aufgeschlossen gegenüber queeren Personen sind, zeigen es nur die wenigsten aktiv. Viele queere Menschen verstecken deshalb aus Angst einen Teil ihrer Identität. Ein Teufelskreis! Daher ist es wichtig sich offen zu positionieren –  aber wie?

Die Antwort ist das eigene WELCOMING OUT. Eine proaktive Geste, mit der heterosexuelle Menschen sich als Straight Ally erkennbar machen und zeigen, dass sie Diversität willkommen heißen. So können Straight Allies ganz einfach den ersten Schritt gehen und damit den Weg für die LGBTIQ+ Community ebnen, sich zu öffnen. Auch die Marke NIVEA heißt Diversität willkommen und ist stolz PATRON OF WELCOMING OUT zu sein!
 

DIE INITIATIVE FÜR MEHR MITEINANDER VON NIVEA // © Archiv

Die bereits im dritten Jahr aufgelegte Limited Edition der NIVEA Creme im Regenbogendesign - und damit verbunden NIVEAs Initiative für mehr Miteinander - unterstreicht den Einsatz der Marke NIVEA für Vielfalt und Toleranz. Sie soll ein kleines Zeichen setzen: für eine Welt, in der niemand ausgegrenzt wird und für mehr Akzeptanz, mehr Toleranz, mehr Vielfalt und mehr bunte Momente stehen. Dieses Engagement ist eingebettet in das ganzheitliche, ganzjährige Diversity & Inclusion-Management bei Beiersdorf, mit dem aktiv Vielfalt im Unternehmen, die Akzeptanz der Einzigartigkeit aller Menschen und ein integratives Arbeitsumfeld gefördert werden. Dazu gehören die Unterstützung von Be You @Beiersdorf, der LGBTIQ+-Community der eigenen Mitarbeitenden, deren Ziel es ist,  für Mitarbeitende, Agenturen und Partner ein Umfeld zu schaffen, in dem sich jede:r, unabhängig von Sexualität und Geschlechtsidentität, entfalten und frei über die eigene Lebenssituation und Familienstruktur sprechen kann.

Die NIVEA Regenbogendose setzt also auch im dritten Jahr gemeinsam mit der Olivia Jones-Familie und WELCOMING OUT ein Zeichen für mehr Respekt, Aufmerksamkeit, Toleranz und Akzeptanz gegenüber der LGBTQIA+-Community.

Weitere Informationen unter:

www.nivea.de/neu-von-nivea/fueralleda

www.olivia-jones.de/olivia-macht-schule/

https://welcoming-out.com/

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/veuve-noire-dragqueen-vorurteile-100.html
 

Nivea ist für alle da // © Archiv

Auch Interessant

Nachtasyl@Thalia Theater

15 Jahre DARE!

Es war das Jahr 2007: Damals haben sich die Macher hinter der DARE! nicht träumen lassen, dass sich ihre Party so lange großer Beliebtheit erfreut.
Hein & Fiete

Neue Kampagne gestartet

In den letzten Wochen wurde hinter den Kulissen des schwulen Checkpoints Hein & Fiete fleißig an der neuen Testkampagne gewerkelt.
Hamburg-Wilhelmsburg

Der Vogelball baut sich sein Nest

Hamburg-Wilhelmsburg... Noch ist es auf dem MS Dockville-Gelände ruhig, doch Anfang August findet hier erneut der Vogelball statt.
Hello Again!

Endlich wieder Schlagermove

Zwei Jahre war es ruhig, doch dieses Jahr zieht die große und bunte Schlagerkarawane endlich wieder durch St. Pauli. Hello Again, Schlagermove!
Queerer Schwimmwettkampf

5. Hamburg Queer Cup

Am 25. Juni startet der mittlerweile 5. Hamburg Queer Cup. Dahinter verbirgt sich ein queerer Schwimmwettkampf veranstaltet von Startschuss Hamburg.
LSVD Hamburg

Vorstand im Amt bestätigt

Der LSVD Hamburg hat seinen bisherigen Vorstand, bestehend aus Barbara Mansberg und Wolfgang Preussner, für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.
IDAHOBIT in Hamburg

Rainbowflash im neuen Gewand

Der mittlerweile 14. Rainbowflash kommt 2022 in neuem Gewand daher. Statt Luftballons wird in diesem Jahr erstmals mit farbigen Pappen gearbeitet.