Direkt zum Inhalt
Regional
Gefahr ChemSex

Open Mic Veranstaltung

ChemSex ist ein Aspekt, der für viele Menschen einen hohen Stellenwert bei der Auslebung ihrer Sexualität gewonnen hat, aber Gefahren in sich birgt.
a-ha

play hunting high and low live

Das norwegische Trio a-ha bringt ihr komplettes Debüt-Album „Hunting High and Low“ live auf die Konzertbühnen. Zudem gibt es viele weitere Hits.
Schwulenberatung GU

Dragqueen Benefiz-Performance

Auf Initiative des queerfeministischen Schwulenreferats der Goethe Universität performen zahlreiche Dragqueens für den guten Zweck.
Gedenken an die Opfer

Das Massaker im „Pulse“

Genau vor vier Jahren kamen im LGBTI*-Nachtclub Pulse 49 Menschen ums Leben und 53 weitere wurden verletzt. Minister Kai Klose gedenkt in Hessen.
Beim Arbeitgeber geoutet

Hessisches Gericht verhängt Strafen

Ein Hessisches Gericht entschied: Auch wenn man sich im privaten Umfeld offen gibt, ist ein verletzte ein Zwangsouting die Privat- und Intimsphäre.
#WIRFÜRQUEER

Gemeinsam durch die Krise

Der Corona-Virus hat uns weltweit im Griff. Das hat nicht nur Auswirkungen auf jede*n einzelnen von uns, sodnern vor allem auch auf die LGBTI*-Szene.
40 Jahre Nasenmalerei

Ralf König Leseshow

Ralf König liest zum Jubiläum aus seinen frühen Kult-Klassikern. Diese Leseshow ist weniger politisch korrekt, dafür derb versaut und hochkomisch.
Freud – Frankfurt a.M.

Liebe & Dresscode bei GRIND

Oh toll – bald gibt es sicher wieder die ersten Frühlingsgefühle! Die gibt es natürlich auch bei der monatlichen GRIND Party. Mit No, Sexy Dresscode.
Karlson Club

Let’s Go Crazy…

Let’s Go Crazy bei der Club 78 Party. Bekannt ist die Party durch seine Musik mit Hits der 70er, 80er, 90er und mittlerweile auch der 2000er.
Fahrrad-Demo statt Parade

2000 Menschen radeln durch Köln

Als Ersatz für die abgesagte CSD-Parade im Sommer nahmen nun etwa 2000 Personen an einer Fahrrad-Demo teil. Veranstalter Hugo Winkels war gerührt.
Hürden und Intoleranz

Transgender und die Krankenkasse

Der 18-jährige Trans-Mann Angelo-Joel Hilfer aus Gelsenkirchen will sich das Brustgewebe entfernen lassen. Die Krankenkasse stellt sich jedoch quer.