Direkt zum Inhalt
© Marc Martin

Reinraum e.V. Fenster zum Klo

js - 02.11.2018 - 07:00 Uhr

Jahrelang waren die öffentlichen Toiletten der einzige Ort, an dem Schwule, Transvestiten, Freier und Stricher Freiheit und auch Abenteuer ausleben konnten. Als Durchgangsorte erlaubten sie ungewöhnliche Gemeinschaften, in denen sich soziale Klassen und unterschiedliche Kulturen vermischten. Marc Martin ist ein französischer Fotograf und hat nun den schnellen Sex auf öffentlichen Toiletten thematisiert. „Mir liegt weder daran, die Wirklichkeit aufzuhübschen, noch beabsichtige ich, allein ein positives Bild durchzudrücken und jede andere Interpretation auszuschließen. Doch sowohl die von mir gesammelten Zeugnisse, als auch meine eigene Erfahrung haben mich dazu angestiftet, ein anderes, wohlwollenderes Licht auf dieses Thema fallen zu lassen“, sagt der Künstler Marc Martin.

Ab 09. November – 16:00 Uhr
Reinraum e.V. – Düsseldorf

Auch Interessant

Allianz für Vielfalt

Dortmunder Diversity Tag 2021

Der Dortmunder Diversity Tag am 17. Mai findet im Deutschen Fußballmuseum statt und wird online live übertragen. Das Ganze ist sogar kostenlos.
Corona-Lücke beendet

44.684 Euro für das anyway

Finanzielle Corona-Lücke des LGBTI*-Jugendzentrums anyway mit der großzügigen Spende der Community erstmal beendet. Strukturelle Probleme bleiben.
Das Comeback der Brosche

Die Auszeichnung ist zurück

Die Aidshilfe Köln und der Checkpoint hatten im Sommer 2020 Menschen und Organisationen für ihr besonderes Engagement während des ersten Lockdowns.
Queerreferat Aachen

test²multiply

Bei „test²multiply“ handelt es sich um ein Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Aachen in Zusammenarbeit mit dem Queerreferat Aachen.
Aidshilfe Köln e.V.

Spende für die Arbeit der Aidshilfe

Da war die Freude groß bei der Aidshilfe Köln. Der Kölner Apotheker Erik Tenberken spendete anlässlich des Welt-Aids-Tages 35.000 Euro.