Direkt zum Inhalt
Stephen Dunns Vision von „Queer as Folk“ hat einen Trailer
Rubrik

Nicht nur ein Remake Stephen Dunns Vision von „Queer as Folk“ hat einen Trailer

co - 20.05.2022 - 12:00 Uhr

Die britische Serie „Queer as Folk“ (1999) und ihr amerikanischer Reboot (2000) sind Kult. Jetzt will Filmemacher Stephen Dunn („It’s a Sin“) die Ideen der originalen Serie für die heutige LGBTI*-Generation neu erfinden (SCHWULISSIMO berichtete). Am 9. Juni läuft die Show auf US-Streamingdienst Peacock. Das deutsche Publikum kann sie ab dem 31. Juli auf Starzplay schauen.

Eine komplett neue Geschichte.

„Ich wollte nicht die Geschichten umschreiben, die zuvor schon gut umgesetzt wurden“, so Dunn gegenüber The Hollywood Reporter. Daher spräche er auch nicht von einem „Remake“, sondern von einer „Neukonzeption“. Man könne noch Charakter-Archetypen erahnen, die eine kleine Anspielung an das Original sind. 

Show soll polarisieren

Das neue „Queer as Folk“ zeigt, wie sich die örtliche Community nach einer Schießerei in einer LGBTI*-Bar in New Orleans neu aufbaut. Überlebende des „Pulse“-Shootings von 2016 dienten der Serie als Beratende. Alle am Drehbuch Beteiligten gehören der LGBTI*-Community an. Laut Bild wird und soll die neue Show „ihr Publikum spalten“: „Keiner unserer Charaktere ist perfekt und sie verändern sich ständig und treffen schwierige, egoistische Entscheidungen und machen Fehler.“ Und das sollen sie auch tun: „Wir bekommen selten die Art von Diversität zu sehen, die wir in dieser Show haben. Wir sehen solche Menschen selten auf eine Weise dargestellt, die ihre Fehler einschließt.“

Auch Interessant

„Late To Da Party“

Lil Nas X kritisiert BET Awards

Am Freitag veröffentlichte Rapper Lil Nas X den Song „Late To Da Party“. In diesem rappt er mehrfach: „Fuck BET“, da er nicht nominiert war.
Inhalten statt Geschmack

LGBTI* beim „Perfekten Promi Dinner“

Im Rahmen der „Woche der Vielfalt“ bekochten sich beim „Perfekten Promi Dinner“ vier LGBTI*-Personen. Das Essen war dabei jedoch reine Nebensache.
Bis zu 100.000 US-Dollar

Carl Nassib für The Trevor Project

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project mit einer Spende von bis zu 100.000 US-Dollar unterstützen.
Neues Gesicht für Luxusmarke

Troye Sivan YSL-Beauty-Botschafter

Troye Sivan ist Marken-Botschafter der Kosmetik-Marke YSL Beauty, der Abteilung für Make-up, Hautpflege und Düfte der Luxusmarke Yves Saint Laurent.
Fummel-Einlage auf der Bühne

Madonna bei New Yorker Pride-Show

Bei einem Auftritt zur New Yorker Pride knutschte und befummelte Madonna die Rapperin Tokischa auf der Bühne. Viele „Fans“ waren schockiert.
Der neue „Prince Charming“

Fabian Fuchs sucht die große Liebe

Der 33-jährige Berliner Fabian Fuchs sucht auch als neuer „Prince Charming“ ab Herbst auf der Mittelmeerinsel Rhodos nach der großen Liebe.
Alle Jahre wieder

Navy-Veteran und sein Pride-Truck

Drei Jahre ist es her, dass der Navy-Veteran Cody Barlow aus Oklahoma die Heckklappe seines Chevy Silverado Pick-ups in Regenbogenfarben dekorierte.
„Viva la Diva“ auf RTL

Steffen Hallaschka als Drag-Queen

Im Zuge der „Woche der Vielfalt“ zeigte RTL die erste Ausgabe von „Viva la Diva – Wer ist die Queen?“ Besonders begeisterte dabei Steffen Hallaschka.
Verliebt in eine Werbe-Figur

TikToker über seinen Verlobten

Ein TikTok-Nutzer erzählt, wie er sich in einen Typen in einem Werbefilm verguckte, der später erst sein Nachbar und dann sein Freund werden sollte.