Direkt zum Inhalt
Ben Whishaw über Qs Coming-out in „Keine Zeit zu sterben“

„Viel zu flüchtig“ Ben Whishaw über Qs Coming-out in „Keine Zeit zu sterben“

co - 02.02.2022 - 13:00 Uhr

Der britische Schauspieler Ben Whishaw (41) ist offen schwul. Seit „Skyfall“ (2012) spielt er den Erfinder Q, der hinter den Gadgets des Film-Agenten James Bond steckt. In „Keine Zeit zu sterben“ outete Q sich nun als schwul – allerdings so subtil, dass Whishaw es als „unbefriedigend“ empfand.

Flüchtige Anspielung

Im Film wird Q von James Bond (Daniel Craig) und Moneypenny (Naomie Harris) bei den Vorbereitungen für ein Date unterbrochen. Dabei erwähnte Q beiläufig, dass er einen Mann erwartet: Lediglich ein Pronomen weist darauf hin. Gegenüber dem Guardian beklagte Whishaw: „Ich glaube, ich dachte: ‚Machen wir das, und dann tun wir nichts damit?‘ Ich erinnere mich, dass ich das vielleicht als unbefriedigend empfand. Ich gebe gerne zu, dass vielleicht einige Dinge an dieser [kreativen] Entscheidung nicht so toll waren.“

Hoffnung auf neuen Bond

Trotzdem akzeptierte der Schauspieler das Drehbuch so, wie es war: „Aus welchem Grund auch immer, ich habe es mit niemandem in dem Film besprochen. Vielleicht hätte ich das bei einer anderen Art von Projekt getan? Aber es ist eine sehr große Maschine. Ich habe viel darüber nachgedacht, ob ich sie in Frage stellen sollte. Schließlich habe ich es nicht getan.“ Stattdessen hofft Whishaw darauf, dass der nächste James Bond von einem Schwulen gespielt wird (SCHWULISSIMO berichtete).

Auch Interessant

Elektronisches Duo

Sweet Tempest

Sweet Tempest: Die beiden aus Dänemark stammenden Wahlberliner begeistern mit ihren Klängen nicht nur die Freunde der elektronischen Musik.
Stars & Sternchen

Electric Callboy

2010: Die Geburtsstunde der Band Electric Callboy – damals zunächst noch unter dem Bandnamen Eskimo Callboy. Nach der Veröffentlichung einer EP in ...
Jubiläum

35 Jahre Whitney

Während ihre Stimme göttlich war, lauerten in ihrem Inneren Dämonen: Ausnahmekünstlerin Whitney Houston wurde nur 48 Jahre alt, doch ihre Musik ist...
George Michael

Older kommt nochmal wieder

Mehr als 53 Jahre waren ihm leider nicht vergönnt: George Michael verstarb viel zu früh, hinterließ aber unzählige unsterbliche Hits und Alben.
Mangelnde Akzeptanz

Patrice Evra über englischen Verein

In einem Gespräch mit dem Podcast „Mid Point“ erzählte Ex-Fußballer Patrice Evra (40) von einem Vorfall während seiner Zeit bei West Ham United.
Billie Eilish

Neues Album "Happier Than Ever"

Ausnahmekünstlerin Billie Eilish veröffentlicht am 30. Juli ihr zweites Album mit dem Titel „Happier Than Ever“. Die Fans warten schon sehnsüchtig.