Direkt zum Inhalt
Weihnachten allein
Rubrik

Einsam Weihnachten allein

kk - 25.11.2023 - 17:00 Uhr

"Kevin allein zu Haus“ mag ja ein lustiger Film zur Weihnachtszeit zu sein, doch diese Zeit alleine verbringen zu müssen, ist für die Wenigsten angenehm. Wie geht man also mit diesem Fest der Liebe, der Feiern mit Familie oder Freunden um, wenn man niemanden hat, mit dem man die Feiertage verbringen kann? Wie man Weihnachten alleine überlebt und übersteht, darum soll es also in unserem folgenden Guide gehen.

Warum wiegt Alleinsein und Einsamkeit an Weihnachten schwerer?

Okay, ganz allein ist man mit dem Alleinsein ohnehin nicht, denn laut einer Umfrage verbringen jährlich etwa 2,4 Millionen Deutsche Weihnachten alleine. Nun ist Alleinsein nicht unbedingt mit Einsamkeit gleichzusetzen, man kann selbstbewusst und single durch den Alltag schlendern, man kann sich bewusst und gerne alleine alleine durchs Leben bewegen und dann droht der 24. Dezember und man fühlt sich plötzlich dennoch einsam? Schuld sind Erwartungshaltungen und Vorstellungswelten, die uns seit unserer Kindheit von Gesellschaft und Medien suggeriert werden: Ein reich geschmückter Tannenbaum, unter dem viele Kinder mit den vielen neuen Geschenken spielen, während der Rest der ganzen Familie harmonisch zusammensitzt. Der Reality-Check zeigt jedoch, dass dies in den allermeisten Fällen ganz anders aussieht und die meisten fühlen sich dann enttäuscht oder einsam. Doch das muss und darf es nicht, denn entgegen der häufigen Annahme, man müsse doch nur mal wieder unter die Menschen gehen, ist das Gefühl der Einsamkeit nicht an das Alleinsein gebunden. Anders formuliert: Auch im Kreise der Familie können wir uns an Weihnachten einsam fühlen. Im Umkehrschluss heißt das allerdings auch, dass wir nicht einsam sein müssen, wenn wir Weihnachten alleine verbringen. Weihnachten alleine zu feiern, kann demnach eine Chance sein, um sich mal den eigenen Bedürfnissen zuzuwenden und es sich gut gehen zu lassen. Deshalb sollte man sich folgende Fragen stellen und die Antworten werden von alleine kommen und weiterhelfen:

Wie soll ich Weihnachten dieses Jahr angehen?

Am besten man stellt sich vor, wie man die Weihnachtsfeiertage eigentlich am liebsten verbringen möchte: Möchte man eine große glänzende Feier mit vielen Gästen oder will man lieber alles nur entfernt an Weihnachten erinnernde vermeiden? Es ist nämlich absolut in Ordnung, wenn man sich über diese Tage einigelt und erst nach Silvester aufwachen möchte. Wie auch immer man sich entscheidet Weihnachten zu verbringen, es sollte auf jeden Fall das sein, was man selbst tun möchte und nicht das, was man denkt, tun zu müssen.
Konzentriere dich auf das, was DIR Spaß macht!

Was bedeutet Weihnachten für Dich eigentlich? Was verbindest Du mit dem Fest? Wenn es nicht um Religion, Familie oder Konsumzwang geht, dann fülle die Tage selbst mit Sinn und mit Dingen, die Dir Freude bereiten: Wenn Du deine Wohnung kitschig glitzernd dekorieren möchtest – tu es! Wenn du Dir selbst Geschenke kaufen willst, dann tu es, Du hast es dir verdient! Und wenn Du kein besonders festlicher Mensch bist, ist das genauso gut.

Zeit also, einen Plan auszuhecken...

Man braucht jetzt natürlich keine ausgearbeitete 40-seitige Agenda, aber es könnte hilfreich sein, eine ungefähre Vorstellung davon zu haben, wie man die Feiertage verbringen möchte. Wann möchte man aufstehen oder will man lieber endlich so lange ausschlafen ohne auf den lästigen Wecker zu hören? Wie stellt man sich ein schönes Frühstücksritual für die Festtage vor? Eine locker geplante Tagesstruktur kann so gut helfen, Vorfreude aufzubauen und eventuelle Ängste vor alleine verbrachten Festtagen abzubauen.

Was möchte ich am liebsten essen?

Einfache Antwort – auf das man Lust hat! Wer ein traditionelles Weihnachtsessen möchte, kann sich eines zubereiten und im Vorfeld dazu einkaufen, planen und Rezepte studieren. Oder doch lieber simpel eine Pizza? Wer hält Dich eigentlich davon ab, gleich zwei zu bestellen? Dies ist dein Weihnachten und Du kannst es frei von jeglichen Ernährungsurteilen und Erwartungshaltungen nach deinem eigenen Gusto gestalten.

Was sollte man an den Feiertagen tun?

Vielleicht ist dies die drängendste aller Fragen, wenn doch ein Einsamkeitsgefühl anklopft: Wie wäre es dann mit einem schönen Spaziergang in der Natur oder im örtlichen Park? Frische Luft und Bewegung sind eine bewährte Methode, Stress abzubauen und sein Wohlbefinden zu steigern. Ein freundliches „Hallo“ und ein Lächeln an Passanten können ebenfalls helfen, das Gefühl der Einsamkeit zu verringern. Wer partout nicht nach draußen mag, der könnte anderweitig vorplanen: Hat man sich einen Vorrat an tollen Filmen und Serien angelegt, die man schon lange mal sehen wollte? Man kann sich aber auch in einem großartigen dicken guten Buch verlieren. Sich zu beschäftigen ist jedenfalls eine gute Methode, um sich abzulenken, wenn man sich Sorgen macht.

Wie wäre es mit einer Reise über die Feiertage?

Trübe Stimmung lässt sich am besten mit einem Ortswechsel vertreiben: Über die Weihnachtstage in den Urlaub zu fahren muss auch gar nicht teuer oder weit weg sein. Es gibt viele schöne Orte in Deutschland, die man an Weihnachten besuchen kann. Um den grauen Winter hierzulande zu entkommen, muss man auch nicht um die halbe Welt fliegen, Madeira ist um diese Jahreszeit zum Beispiel toll und nur vier Flugstunden entfernt. Und wenn man nicht komplett alleine in den Urlaub fahren möchte, bieten viele Reiseanbieter auch Gruppenreisen an.

Zu sich und anderen ehrlich sein

Es ist wichtig, dass man – auch wenn man alleine ist – mit anderen kommuniziert. Es kann schwierig sein über die Feiertage, andere zu erreichen, aber die Planung eines kurzen Anrufs oder Video-Chats mit Freunden oder Familie während der Zeit kann eine großartige Möglichkeit sein, in Verbindung zu bleiben. Wenn man einige Geschenke öffnen will, warum das nicht zelebrieren und sich mit jemand anderem über Zoom & Co. dazu verabreden?

Wenn Du dich besonders niedergeschlagen fühlst, ist das auch in Ordnung. Sag ehrlich, wie du dich fühlst, und wenn du kannst, sprich darüber am Telefon oder per Facetime: Es ist in Ordnung, Angst vor der Aussicht zu haben, Weihnachten alleine zu verbringen – besonders wenn dies das erste Mal ist. Aber denk daran, es sind nur ein paar Tag und wie auch immer man sich gerade fühlt, das wird nicht ewig dauern.

Self-care ist der Schlüssel!

Unterschätze niemals die Bedeutung von Selbstfürsorge. Gerade jetzt ist doch eigentlich die beste Zeit zur Ruhe zu kommen, etwas Me-Time zu verbringen und sich eine wohlverdiente Auszeit zu gönnen. Also schenke Dir zum Beispiel gleich morgens ein besonderes Bad, warum nicht mit einer dekadenten Badebombe oder ein paar schicken neuen Kosmetik-Pflege-Artikeln? Denn, wie singt Sam Smith so schön: “Have yourself a merry little Christmas“!

Auch Interessant

Gut vorbereitet für 2024

Fitness-Trends 2024

New Year, New Me? Um mit Motivation und Begeisterung daran zu gehen, den Weihnachtsspeck loszuwerden und den Evergreen-Vorsatz in die Tat ...
Gut vorbereitet für 2024

Wohlfühltrends 2024

Wohlbefinden & Wohnen – diese beiden Begriffe sind inzwischen symbiotisch geworden, denn die eigenen vier Wände müssen inzwischen diversesten ...
Gut vorbereitet für 2024

Gesund essen im neuen Jahr

Ein Klassiker unter den guten Neujahrsvorsätzen ist, endlich gesünder zu leben und dazu gehören natürlich auch unsere Essensangewohnheiten.
Gut vorbereitet für 2024

Den eigenen Abschied planen

Es ist kein leichtes oder schönes Thema: Der eigene Tod und die Vorstellung, wie die letzte Reise im Leben ablaufen soll. Doch es ist besser, sich ...
Alle Jahre wieder

Weihnachtsstress

Alle Jahre wieder, stresst uns die Weihnachtszeit: Damit wir dieses alte Lied nicht wirklich umtexten müssen haben wir für Euch im Folgenden Tipps ...
Best Agers

Wechseljahre beim Mann

Gibt es sie wirklich oder ist sie nur ein Mode- bzw. Hypethema: Die Wechseljahre beim Mann. Wie sich dieses Phänomen beim Mann zeigt, wie dieser ...
Best Agers

Partnerschaft im Alter

So wie sich vieles im Leben verändert, so auch die Partnerschaft: Doch Liebe hat kein Verfallsdatum und auch im Alter kann eine Beziehung wachsen ...