Direkt zum Inhalt
Oder ist es doch eine Augenlidstraffung
Rubrik

Oh, Du hast ausgeschlafen! Oder ist es doch eine Augenlidstraffung?

kk - 02.10.2019 - 16:00 Uhr

Irgendwann bemerkt man sie im Spiegel: Diese kleinen Falten über dem Auge, die auch mit noch so viel Schlaf nicht mehr verschwinden. Nun heißt es, man(n) findet sich damit ab oder man lässt ein bisschen nachhelfen. Eine Augenlidstraffung ist dabei die Methode erster Wahl und was dabei passiert, wie viel das kostet und alles weitere Wissenswerte darüber, ist hier zu lesen:

Es ist nun mal so: Im Laufe der Zeit verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. So kommt es dann zu herabhängenden Augenlidern, Schlupflidern oder Tränensäcken. Dieser Erschlaffung der Haut kann man aber mit einer Augenlidstraffung im Rahmen einer Lidkorrektur zu Leibe rücken, wenn einen dieser ästhetische Makel zu sehr stört. Und viele Männer finden diese hängenden Lider unästhetisch, so dass ein operativer Eingriff sinnvoll erscheint. Inzwischen gehört diese OP in Deutschland sogar zu den beliebtesten Schönheitsbehandlungen bei Männern, denn mit vergleichsweise wenig „Einschnitt“ kann hier eine sehr große optische Wirkung erzielt werden.

Die ästhetisch-plastische Chirurgie kann dabei sowohl die Oberlider, aber auch die Unterlider straffen: Positiver Nebeneffekt ist dabei, dass auch im gesamten Augenbereich eine Glättung von Falten erzielt wird. Nicht nur der Blick wird somit mit einer Augenlidstraffung geöffnet, auch das ganze Gesicht wirkt verjüngt und wacher. Männer, die beispielsweise beruflich weiter aktiv wirken wollen oder auch nur wieder besser beim Autofahren sehen wollen – herabhängende Oberlider schränken nämlich auch das Gesichtsfeld ein – legen sich also hierfür unters Messer.

Eine Augenlidstraffung hält zudem einige Vorteile parat: Man fällt nach diesem Eingriff nicht lange aus und eine Vollnarkose ist auch nicht notwendig. Darüber hinaus ist dieser Eingriff beim Mann von Dauer, anders als andere Formen der Faltenbehandlung, wie bei der Unterspritzung mit Dermalfillern.

Wie läuft der Eingriff nun also ab?

Vor allem geht es bei dieser OP um die Entfernung von überschüssiger Haut. Dies hat automatisch die Straffung der Augenpartie zur Folge. Die Wundränder werden danach in der natürlichen Falte vernäht, so dass man später auch keine Narbe mehr sehen kann.

Wie sieht die Nachsorge aus?

Kleinere Schwellungen nach dem Eingriff sind normal, hier unterstützen Kühlung und körperliche Schonung den Heilungsprozess. Ein paar Tage nach der OP werden dann die Fäden gezogen und das endgültige Resultat der Augenlidstraffung ist erst nach der vollständigen Wundheilung zu sehen. Das kann einige Wochen bis Monate dauern.

Welche Komplikationen können auftreten?

Im Allgemeinen gilt dieser Eingriff als relativ sicher. Natürlich setzt er millimetergenaues und präzises Arbeiter der behandelnden Chirurgen voraus, so dass man sich in jedem Fall in die Hände von erfahrenen Experten begeben muss. Wenn zu viel Haut entfernt wir, dann wirken die Augen vielleicht wie permanent aufgerissen. Wird jedoch zu wenig entfernt, ist keinerlei straffende Wirkung erkennbar. Vor der OP sollte man sich also um einen plastischen Chirurgen bemühen, der sich auf das Feld der Gesichtschirurgie spezialisiert hat und der einem in einem intensiven Aufklärungsgespräch Vertrauen vermittelt.

Wie viel kostet das Ganze?

Die Kosten sind natürlich je nach Umfang, Behandlungsmethode und Klinik unterschiedlich: Sagen kann man aber, dass ein kombiniertes Verfahren zur Straffung der Ober- und Unterlider an die 4.000 Euro ausmacht. Für eine reine Oberlidstraffung bewegen sich die Kosten d im Rahmen von etwa 1.500 bis 3.800 Euro, während die Unterlidstraffung bzw. die Entfernung der Tränensäcke zwischen 1.800 und 4.000 Euro liegt. Die Kosten sind dabei für ästhetisch-plastische Behandlungen, wenn sie nicht medizinisch bedingt sind, stets privat zu tragen.

Fazit:

Mittlerweile ist eine Augenlidstraffung ein sehr gängiger und routinierter Eingriff, der vor allem bei Männern sehr begehrt ist. Ein relativ kleiner Eingriff, aber mit großer Wirkung: Der stark verjüngende Effekt macht einen wacher sowie frischer wie es ein noch so guter Schlaf niemals erreichen wird.

Auch Interessant

Die künstliche Wurzel

Alles rund um Zahnimplantate

Ein Zahn wackelt oder muss raus! Aber keine Panik, die moderne Medizin hat mit der Erfindung von Zahnimplantaten hier einen großen Schritt getan.
Zahnzusatzversicherung

Wer braucht sie und was zahlt sie?

Zahnarzttermine sind meistens nicht erfreulich, umso erfreulicher ist es, wenn man nicht auch noch Sorgen wegen hoher Kosten haben muss.
Kontaktlinsen

auf was muss man achten

Sie sind dazu da, das Leben leichter zu machen: Kontaktlinsen. Doch falsche Pflege und Handhabung können nicht nur den Tragekomfort stören.
#WIRFÜRQUEER

Gemeinsam durch die Krise

Der Corona-Virus hat uns weltweit im Griff. Das hat nicht nur Auswirkungen auf jede*n einzelnen von uns, sodnern vor allem auch auf die LGBTI*-Szene.
Gesunde Augen im Alltag

und was blaues Licht damit zu tun hat

Oft merken wir es nicht einmal, wie viel Anstrengung wir unseren Augen zumuten: Smartphones, Bildschirme und eintönige Belastung schaden ihnen massiv.
Aufbissschiene

Schluss mit Knirschen & Co.

Wir machen es unbewusst im Schlaf: Zähneknirschen. Dadurch belasten wir unsere Kiefer und Zähne, aber auch den ganzen Körper.
Lach doch mal wieder

Tipps für schöne Zähne

Ein strahlendes Lächeln hat nicht nur, wer schöne Zähne hat, sondern auch gesunde: Wie man zu solch weißen und starken Beißerchen kommt?
Der Garten für Städter

Ein Hoch auf das Hochbeet

Begrünte und beblumte Balkone erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, doch auch Hochbeete erobern diesen Raum inzwischen.
Neustart im Wonnemonat

Gartenarbeit im Mai

Gemäß diesem Motto sollte man auch seine Gartenarbeit gestalten, denn nun gilt es, Neues auszusäen oder anzupflanzen. Dies gilt nicht nur für Blumen.