Direkt zum Inhalt
Schwules Pinguin-Paar Sphen und Magic
Rubrik

Dritter Jahrestag Schwules Pinguin-Paar Sphen und Magic – Familie, Haus und wahre Liebe

km - 11.01.2022 - 15:00 Uhr

Dritter Jahrestag

Nach drei gemeinsamen Jahren im Sea Life Sydney haben Sphen und Magic zwei Kinder, haben gerade ihr zweites Haus gebaut und sind so verliebt wie eh und je. Das schwule Pinguinpaar begrüßte 2018 ihr erstes Küken, Lara, genannt Sphengic.

Alles begann damit, dass Sphen seine Liebe zu Magic zeigte, indem er ihm einen "besonderen Stein" schenkte. Das Paar wurde dann so brünstig, dass sie versuchten, einen Stein auszubrüten.

Die Familiengründung

Also beschlossen die Tierpfleger, es mit einem echten Ei zu versuchen. Sie waren unglaubliche Väter, die das Ei 68 Tage lang abwechselnd bebrüteten, bis es schlüpfte. Im November 2020 schlüpften Sphen und Magic ihr zweites Ei und nahmen ein Küken namens Clancy auf.
Die beiden Väter gehen nun in ihre dritte gemeinsame Brutsaison und sind sogar umgezogen, wie Pinguinpflegerin Keira Ponting berichtet.

Die anderen Pinguine wollen vom Power-Paar lernen

In einem "Update über das Pinguin-Powerpaar" sagte sie: "Sie sind dieses Jahr immer noch gut drauf und feiern ihren dritten Jahrestag. Sie sind umgezogen und haben ein brandneues Nest bezogen. Sie sind immer noch eines unserer stärksten Paare und ein großartiges Beispiel für den Rest der Kolonie. Sie sind unzertrennlich und beweisen, wie stark Pinguinbindungen sein können. Wir haben festgestellt, dass viele der neueren Pinguinpaare ihre Nester in der Nähe von Sphen und Magic errichten, was wir als Zeichen dafür werten, dass sie von den Besten lernen wollen.“

Sphen und Magic erlangten weltweite Berühmtheit, als sie in der gefeierten Netflix-Serie Atypical zu sehen waren.

Auch Interessant

„Football’s Coming Out“

Ein Outing sollte nichts ändern

Channel 4 News veröffentliche diese Woche eine neue Doku namens „Football’s Coming Out“, in der bekannte Fußball-Persönlichkeiten zu Wort kommen.
Starttermin für Make-Over-Show

Die deutschen Fab5 ab März auf Netflix

Die Show Queer Eye Germany, indem fünf queere und wundervolle Menschen Personen helfen, die es nicht so leicht haben - hat einen Starttermin.
Ein Paar im Glück

Max Parker und Kris Mochrie

Die Briten Max Parker und Kris Mochrie lernten sich am Set der langjährigen Soap „Emmerdale“ kennen. Jetzt wollen die beiden heiraten.
Schwule Kandidaten

Unterhaltung im Dschungel

Mode-Designer Harald Glööckler hatte auch Freundinnen, obwohl er schon mit zehn wusste, dass er schwul ist. Jungen Schwulen rät er: „Lebt euer Leben!“
Ein besonderes Silvester

Eiskunstläufer Adam Rippon verheiratet

An Silvester heiratete Adam Rippon seinen erst kürzlich zu ihm gezogenen Verlobten Jussi-Pekka Kajaala. Ihr einziger Gast war Mischlingsrüde Toby.
Nach Bericht in der Zeitung

Oma schreibt an schwulen Enkel

Simon Crowthers ganze Familie wusste, dass er schwul ist – nur nicht seine Großeltern. Die beiden 89-Jährigen erfuhren es aus der Zeitung.
„Der schwangere Mann“

Trans* Vater gebar zweites Kind

Weil Freddy McConnell trotz Anerkennung seiner trans* Identität beim ersten Kindes als Mutter geführt wird, bekam er das zweite in Schweden.
Stonewalls Rainbow Laces

Liam Broady über LGBTI* im Tennis

Während seiner Niederlage bei den Australian Open gegen Nick Kyrgios trug der britische Tennis-Spieler Liam Broady regenbogenfarbene Schnürsenkel.
Nicht „nur“ Influencer

Riccardo Simonettis viele Talente

Manche Leute sind in einer Sache begabt: Bücher schreiben oder modeln oder TV-Shows moderieren. Und dann gibt es Personen wie Riccardo Simonetti.