Direkt zum Inhalt
Eiskunstläufer Adam Rippon heiratete seinen Finnen
Rubrik

Ein besonderes Silvester Eiskunstläufer Adam Rippon unter der Haube

co - 21.01.2022 - 14:00 Uhr

Knapp sieben Jahre ist es her, dass der US-amerikanische Eiskunstläufer Adam Rippon (32) sich als schwul outete. Sein bisher größter sportlicher Erfolg war eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. 

Kennenlernen im Netz

2018 ein gutes Jahr für Rippon: Im selben Jahr gewann er laut der Bild auch die TV-Show „Dancing with the Stars“. Außerdem lernte er seinen heutigen Mann kennen – interessanterweise über die Dating-App Tinder, die ja doch eher auf Heterosexuelle ausgelegt ist. Jussi-Pekka Kajaala ist Immobilienhändler und stammt aus Finnland. Verlobt hatten die beiden sich schon Anfang 2021, als Rippon seinen Liebsten in dessen Heimat besuchte.

Heirat in Los Angeles

Nachdem die beiden einige Monate getrennt verbringen mussten, erhielt Kajaala endlich sein Visum und zog kurz vor Weihnachten zu Rippon nach Los Angeles. Dort war es auch, wo die beiden an Silvester ganz spontan heirateten. Letzteres enthüllte der Sportler am Mittwoch auf Instagram: „Überraschung! Wir sind verheiratet!“ Eines Nachmittags hätten die beiden sich angeschaut und sich gesagt: „Lass es uns einfach tun.“ Anwesend waren nur Rippon, Kajaala und der Mischlingshund Tony – „es war perfekt“. Mehr als 400 Personen gratulierten den beiden bereits. Darunter auch befreundete Promis wie Carson Kressley („Queer Eye“) oder der Brad Goreski („Canada’s Drag Race“).

Auch Interessant

Trotz höherem Angebot

Bei Eigenheimsuche diskriminiert

Beauty-YouTuber Maxim Giacomo und sein Partner Denny Peletier suchen nach dem perfekten Haus. Dabei gibt es dabei immer wieder unschöne Zwischenfälle.
Eine clevere Metapher

Redeverbot in der Schülerrede

Zander Moricz surfte in seiner Schule in Pine View, Florida, die Abschlussrede halten. Dabei sollte er seine Homosexualität jedoch nicht erwähnen.
Wegen gewagten Dessous-Fotos

Madonna verwirrt über Instagram-Bann

„Was zum Teufel? […] Was geht hier vor? Ich hab noch nie in meinem Leben so viele Kleider getragen!“, so Madonna über ihre Verbannung von Insta live.
Nach „Advocate“-Cover-Story

Tom Daley erkennt sich als Twunk

Der olympische Taucher Tom Daley zierte im Mai/Juni 2022 das Cover des Magazins „The Advocate“. Als er kürzlich in New York war und mit Stephen Walker
Nach riesigem Hype

Staffel 2 und 3 für „Heartstopper“

Nur einen Monat nach Veröffentlichung der ersten Staffel bestellte Netflix zwei weitere Staffeln, auch wenn ihr Erfolg auf dem Papier nur mäßig war.
„Ich dachte nie darüber nach“

Barry Manilow über seine Sexualität

Bevor Musiker Barry Manilow (78) seine langjährige Romanze seinem heutigen Ehemann Garry Kief begann, hatte er seine Sexualität nie in Frage gestellt.
Nicht nur ein Remake

Trailer zum neuen „Queer as Folk“

„Ich wollte nicht die Geschichten umschreiben, die zuvor schon gut umgesetzt wurden“, so Stephen Dunn über seine Version von „Queer as Folk“.
„Ein Spiel für alle“

Prinz William über Jake Daniels

Am Montag outete sich der junge englische Fußball-Profi Jake Daniels als schwul. Auch Prinz William, der Duke von Cambridge, reagierte darauf.
„Feiert ihr die Sünde?“

Hassprediger gegen Dua Lipas Fans

Ein LGBTI*-feindlicher Hassprediger erwartete Dua-Lipa-Fans vor der Konzerthalle. Er bekam nicht die Reaktionen, die er wohl erwartet hatte.