Direkt zum Inhalt
Patrick Bamford glaubt, ein Outing nichts ändern sollte
Rubrik

„Football’s Coming Out“ Patrick Bamford glaubt, ein Outing nichts ändern sollte

co - 26.01.2022 - 12:00 Uhr

Der britische Sender Channel 4 News veröffentliche diese Woche eine neue Doku namens „Football’s Coming Out“. In dieser sprechen unter anderem Fußballer Patrick Bamford (28) von Leeds United und der ehemalige Erstliga-Trainer Ian Holloway.

Unterstützung im Team

„Ich weiß, dass es in unserer Umkleidekabine keine allzu große Reaktion geben würde“, so Bamford. „Ich würde [schwule Spieler] wissen lassen, dass ich für sie da bin, wenn sie irgendwelche Sorgen oder Probleme haben, wenn sie mit jemandem reden müssen.“ Holloway geht noch einen Schritt weiter: Würde ein Spieler schlecht auf ein Outing eines Teamkameraden reagieren, würde er ihn „loswerden“, weil er mit einem solchen Menschen nichts zu tun haben möchte. Am meisten Angst hätten queere Spieler laut Bamford wohl vor schwulenfeindlichen Fan-Gesängen im Stadium – da sei noch einiges zu tun.

Fortschritt oder Stillstand?

Matt Morton spielt in einer Liga auf der neunten Ebene. Er ist damit der höchstrangige offen schwule Fußballer Englands. Er glaubt, dass schwule britische Erstligaspieler sich noch nicht sicher genug fühlen, auch wenn die steigende Akzeptanz bereits viele Ängste abgebaut habe. Analyst Daniel Hutchings von dem Zweitliga-Verein Stevenage sprach bei seinem Coming-out diesen Monat laut Daily Mail allerdings von „wenig bis keinem“ Fortschritt, weil fast keine Profi-Fußballer sich outeten.

Auch Interessant

Trotz höherem Angebot

Bei Eigenheimsuche diskriminiert

Beauty-YouTuber Maxim Giacomo und sein Partner Denny Peletier suchen nach dem perfekten Haus. Dabei gibt es dabei immer wieder unschöne Zwischenfälle.
Eine clevere Metapher

Redeverbot in der Schülerrede

Zander Moricz surfte in seiner Schule in Pine View, Florida, die Abschlussrede halten. Dabei sollte er seine Homosexualität jedoch nicht erwähnen.
Wegen gewagten Dessous-Fotos

Madonna verwirrt über Instagram-Bann

„Was zum Teufel? […] Was geht hier vor? Ich hab noch nie in meinem Leben so viele Kleider getragen!“, so Madonna über ihre Verbannung von Insta live.
Nach „Advocate“-Cover-Story

Tom Daley erkennt sich als Twunk

Der olympische Taucher Tom Daley zierte im Mai/Juni 2022 das Cover des Magazins „The Advocate“. Als er kürzlich in New York war und mit Stephen Walker
Nach riesigem Hype

Staffel 2 und 3 für „Heartstopper“

Nur einen Monat nach Veröffentlichung der ersten Staffel bestellte Netflix zwei weitere Staffeln, auch wenn ihr Erfolg auf dem Papier nur mäßig war.
„Ich dachte nie darüber nach“

Barry Manilow über seine Sexualität

Bevor Musiker Barry Manilow (78) seine langjährige Romanze seinem heutigen Ehemann Garry Kief begann, hatte er seine Sexualität nie in Frage gestellt.
Nicht nur ein Remake

Trailer zum neuen „Queer as Folk“

„Ich wollte nicht die Geschichten umschreiben, die zuvor schon gut umgesetzt wurden“, so Stephen Dunn über seine Version von „Queer as Folk“.
„Ein Spiel für alle“

Prinz William über Jake Daniels

Am Montag outete sich der junge englische Fußball-Profi Jake Daniels als schwul. Auch Prinz William, der Duke von Cambridge, reagierte darauf.
„Feiert ihr die Sünde?“

Hassprediger gegen Dua Lipas Fans

Ein LGBTI*-feindlicher Hassprediger erwartete Dua-Lipa-Fans vor der Konzerthalle. Er bekam nicht die Reaktionen, die er wohl erwartet hatte.