Direkt zum Inhalt
Eminem „outete“ sich in „The Interview“-Cameo als schwul
Rubrik

Interview nach Drehbuch Eminem „outete“ sich in „The Interview“-Cameo als schwul

co - 22.04.2022 - 12:00 Uhr

Zum Weihnachtsfest 2014 überraschte Sony seine Fans laut Koimoi damit, dass es den Film „The Interview“ nicht nur in ausgewählten Kinos zeigte, sondern auch bei verschiedenen Online-Streaming-Diensten. In dem Film interviewte Hauptcharakter Dave Skylark (James Franco) Eminem, der sich in einem Cameo-Auftritt selbst spielte.

Moderator schockiert

Während des gespielten Interviews outet sich Eminem als schwul. Marshall Mathers spielt die Szene durchaus überzeugend, auch wenn sie vermutlich nicht der Wahrheit entspricht. In dem Video sagt der Rapper: „Ich bin eher schockiert, dass die Leute es noch nicht herausgefunden haben. Ich spiele schon seit Jahren ein schwules Guck-Guck-Spiel. Ich habe so ziemlich eine schwule Brotkrumenspur hinterlassen.“ Während der Moderator kurz fassungs- und sprachlos ist, zeigt der Film die gesamte Produktion im Hyper-Modus. Die Sendung wird mit Aufsehen erregenden Schlagzeilen ausgestattet und weiter ausstrahlt.

Enthüllende Lyrics

Auch im Film zu sehen ist Aaron Rapport (Seth Rogen), der Skylark mit Fragen zu den Lyrics von „Medicine Ball“ aus Eminems Album „Relapse“ füttert: „I said nice rectum, I had a vasectomy, Hector / So you can’t get pregnant if I bisexually wreck ya.“ („Ich sagte, schönes Rektum, ich hatte eine Vasektomie, Hector / Also kannst du nicht schwanger werden, wenn ich dich bisexuell zerstöre.“) Eminem bestätigt: „Hectors Rektum war echt.“

Auch Interessant

„Late To Da Party“

Lil Nas X kritisiert BET Awards

Am Freitag veröffentlichte Rapper Lil Nas X den Song „Late To Da Party“. In diesem rappt er mehrfach: „Fuck BET“, da er nicht nominiert war.
Inhalten statt Geschmack

LGBTI* beim „Perfekten Promi Dinner“

Im Rahmen der „Woche der Vielfalt“ bekochten sich beim „Perfekten Promi Dinner“ vier LGBTI*-Personen. Das Essen war dabei jedoch reine Nebensache.
Bis zu 100.000 US-Dollar

Carl Nassib für The Trevor Project

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project mit einer Spende von bis zu 100.000 US-Dollar unterstützen.
Neues Gesicht für Luxusmarke

Troye Sivan YSL-Beauty-Botschafter

Troye Sivan ist Marken-Botschafter der Kosmetik-Marke YSL Beauty, der Abteilung für Make-up, Hautpflege und Düfte der Luxusmarke Yves Saint Laurent.
Fummel-Einlage auf der Bühne

Madonna bei New Yorker Pride-Show

Bei einem Auftritt zur New Yorker Pride knutschte und befummelte Madonna die Rapperin Tokischa auf der Bühne. Viele „Fans“ waren schockiert.
Der neue „Prince Charming“

Fabian Fuchs sucht die große Liebe

Der 33-jährige Berliner Fabian Fuchs sucht auch als neuer „Prince Charming“ ab Herbst auf der Mittelmeerinsel Rhodos nach der großen Liebe.
Alle Jahre wieder

Navy-Veteran und sein Pride-Truck

Drei Jahre ist es her, dass der Navy-Veteran Cody Barlow aus Oklahoma die Heckklappe seines Chevy Silverado Pick-ups in Regenbogenfarben dekorierte.
„Viva la Diva“ auf RTL

Steffen Hallaschka als Drag-Queen

Im Zuge der „Woche der Vielfalt“ zeigte RTL die erste Ausgabe von „Viva la Diva – Wer ist die Queen?“ Besonders begeisterte dabei Steffen Hallaschka.
Verliebt in eine Werbe-Figur

TikToker über seinen Verlobten

Ein TikTok-Nutzer erzählt, wie er sich in einen Typen in einem Werbefilm verguckte, der später erst sein Nachbar und dann sein Freund werden sollte.