Direkt zum Inhalt
Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube
Rubrik

„Königliche Kobras“ Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube

co - 20.10.2021 - 14:00 Uhr

Vor wenigen Tagen feierte die russische Show „Königliche Kobras“ Premiere. Die Sendung ist offensichtlich eine Adaption von „RuPaul’s Drag Race“. Gastgeberin ist die bekannte Internet-Persönlichkeit Nastya Ivleeva.

Drag ohne LGBTI*-Community

Wie im Original gibt es auch bei den „Königlichen Kobras“ Lip-Sync-Battles, Comedy-Einlagen und extravagante Kostüme. Anders als die „Drag Race“-Adaptionen anderer Länder läuft die russische jedoch nicht im Fernsehen, sondern nur auf YouTube. Außerdem wird die Drag-Kultur darin nicht als Teil der LGBTI*-Community gezeigt – zu Beginn der Sendung wird sogar explizit darauf hingewiesen, dass sie nichts mit nicht-traditionellen sexuellen Orientierungen zu tun habe. Damit wollte man sich womöglich wegen des Anti-LGBTI*-Propaganda-Gesetzes absichern.

Einziger Nutzen sind mehr Follower bei Instagram

Genau das ist es jedoch, was viele an der Show bemängeln: Denn mit dem Schweigen tue man laut Aktivist Nikita Andriyanov so, als ginge es bei Drag nur ums Showbusiness – als existierten queere Menschen gar nicht. Mit dem Hinweis am Anfang setze man die Menschenwürde herab. Trotzdem hatte Andriyanov laut der Moscow Times die Hoffnung, dass die Sendung womöglich ein Bewusstsein für die LGBTI*-Community schaffen könne. Doch das einzige, wozu sie momentan tauge, sei, dass ein paar Drag Queens für einen Moment berühmter werden und dadurch mehr Instagram-Follower gewinnen können.

Auch Interessant

Gerüchte jetzt bestätigt

Colton Underwood hat einen Freund

Im April outete sich Colton Underwood, der 2019 als „The Bachelor“ die Frau fürs Leben suchte, als schwul. Jetzt ist er frisch verliebt.
Ein besonderes Thanksgiving

Wer ist diese hübsche Blondine?

Am Wochenende veröffentlichte ein bekannter Sportler Fotos seiner Thanksgiving-Feier, zu der er einen engen schwarzen Rock und ein blaues Top trug.
Erste schwule Rolle

Hugh Sheridan im Weihnachtsfilm

Schauspieler Hugh Sheridan spielt im australischen Weihnachtsfilm „Christmas on the Farm“ von Hoodlum Entertainment xiere erste schwule Rolle.
„Coming Out Colton“

Netflix-Serie über Colton Underwood

Der ehemalige Football-Profi Colton Underwood ist vielen aus „The Bachelor“ bekannt. Jetzt outet er sich in einer sechsteiligen Doku-Serie als schwul.
Outing auf Instagram

Turner Arthur Nory und sein Freund

Der brasilianische Kunstturner Arthur Nory Oyakawa Mariano (28) verriet seinen Followern, dass er sich verliebt hat – und zwar in einen Mann.*
Erster schwuler Polizeichef

Er will mehr sichtbare Vorbilder

Als Adrian Hanstock im Februar 2021 temporär die British Transport Police übernahm, wurde er der erste offen schwule Polizeipräsident des Landes.
Dankesbrief vom Papst

Buch über Helfer in der Aids-Krise

Michael O’Loughlin schrieb über die zahlreichen katholischen Priester und Nonnen, die sich zum Höhepunkt der HIV/Aids-Krise um Betroffene kümmerten.
Rührender Werbespot

Santa bekommt einen Freund

Vor 50 Jahren wurde Homosexualität in Norwegen legalisiert. Die norwegische Post feiert das mit einem herzergreifenden Weihnachtswerbefilm.
„LGBTI*-Kleidung“

Mutter verbietet Frosch-Shirts

Die junge lesbische TikTok-Nutzerin J (@jameslunet) nahm ihre Mutter dabei auf, wie sie sich über die LGBTI*-Frösche auf ihrer Kleidung beschwerte.