Direkt zum Inhalt
StanChris // © instagram.com/stanchris
Rubrik

StanChris stellt provokative Frage YouTuber rüttelt wach

tr - 04.03.2021 - 13:00 Uhr

Eine Frage, die zum Nachdenken anregt: Sollten Schwule sich verstellen und angeben, sie seien heterosexuell? Hier wird ein Thema angesprochen, was viele Diskussionen aufwirft und unterschiedliche Meinungen zum Vorschein bringt. Der 20-jährige StanChris warf diese Frage in seinem YouTube Video in den Raum. Ursache dafür ist eine politische Auseinandersetzung mit dem Thema der Diskriminierung von LGBTI*-Menschen.

Ex-Präsident Trump äußert sich

Der homosexuelle Politiker David Cicilline reichte in Los Angeles einen Antrag (Equality Act, H.R. 5) für die Gleichberechtigung der LGBTI*-Community ein, berichtete losangelesblade.com. Das Repräsentantenhaus stimmte dem Vorschlag zu. Dadurch wurde dieser weitergeleitet. Allerdings gibt es im Senat Gegenwind von den Konservativen und den Christen. Ex-Präsident Donald Trump äußerte sich ebenfalls zu diesem Thema. Er meinte, dass durch die Annahme des Antrags beispielsweise Mädchen in sportlichen Wettkämpfen mit biologischen Männern konkurrieren müssten. Das empfindet er als nicht fair.

Die Meinung der Christen

Die Gläubigen sind der Meinung, dass Homosexualität gegen ihre Religion spricht. Daher dürfte es keine Ausnahme geben. Befürworter widersprechen damit, dass die Christen nur eine Rechtfertigung suchen, LGBTIs zu diskriminieren. StanChris hat dieses Thema in einem Clip aufgegriffen und erklärt, dass es in gewissen Regionen gefährlich sein kann, öffentlich über die LGBTI*-Community zu reden. Dieses Video ist auf YouTube zu finden.
 

Auch Interessant

Ein Haus in Regenbogenfarben

Bedrohung durch homophobe Nachbarn

Auf einer australischen Insel möchte ein Schwuler sein Haus in Regenbogenfarben streichen und wird deshalb bedroht. Er erhält Unterstützung.
Sängerin Cher bald Gastjurorin

Tritt sie in die Fußstapfen der Familie?

Sängerin Cher äußerte, dass sie bald den Wünschen der Fans nachkommt und die Reality-Show Drag Race besuchen wird. Auch die Dragqueens freuen sich.
Falsches Outing als Schwuler

Schauspieler sagt, er sei nicht Gay

Nigerianischer Darsteller outet sich zunächst als schwul und macht sich für LGBTI* stark. Jetzt kommt die Lüge ans Licht. Er ist doch kein Gay.
Lars Tönsfeuerborn

Vatter mit dezentem Tages-Make-Up

Der großgewachsene Podcaster mit der ehrlichen und direkten Schnauze zeigt sich optisch mal etwas anders auf Instagram. Was haltet ihr vom Look?