Direkt zum Inhalt
Yiannopoulos wird zum „Ex-Gay“ // © NEXTConf/Wikipedia
Rubrik

Yiannopoulos wird zum „Ex-Gay“ Journalist gibt sich dem Glauben hin und wendet sich gegen seine Natur

tr - 11.03.2021 - 12:00 Uhr

Milo Yiannopoulos ist ein britischer Journalist und Gay. Doch jetzt gab er ein aufwühlendes Interview, in dem er sagte, sich im schwulen Lebensstil nie ganz wohlgefühlt zu haben. Er erzählte, er zeige sich der Öffentlichkeit so, weil die Liberalen durchdrehen, wenn sie einen charmanten, selbstbewussten und intelligenten schwulen Kerl sehen. Doch laut Yiannopoulos sei es nicht unwahrscheinlich, dass er sich als heterosexuell outen würde.

Yiannopoulos gibt sich dem Glauben hin

Der Journalist erklärt, dass er römisch-katholisch aufgewachsen sei und sich dieser Religion hingebe. Es sei ein Akt des Glaubens, sich dem Beschützer des Jesuskindes hinzugeben. Transsexuelle Menschen stellt Yiannopoulos als dämonisch dar. Außerdem vergleicht er Homosexualität mit der Sucht nach Alkohol. Auf schwulen Sex zu verzichten, sei wie für einen Alkoholiker zu seinem Drink Nein zu sagen, meint er in dem Interview, worüber advocate.com berichtet.

Für die Konversionstherapie, gegen Abtreibung

Yiannopoulos gab an, dass er seinen schwulen Partner zum Mitbewohner degradiert hat. Die Beziehung ist vorbei, das Zusammenleben nicht. Angeblich könne es sich der Journalist noch leisten, jedes Jahr einen Porsche zu kaufen. Dabei hatte er in den letzten Jahren behauptet, hoch verschuldet zu leben. Mittlerweile hat Yiannopoulos mehrere Bücher als Selfpublisher veröffentlicht. Jetzt möchte er die Konversionstherapie erneut fördern, die in Deutschland seit Sommer 2020 verboten ist. Er möchte heterosexuell sein. Außerdem will er sich gegen Abtreibungen einsetzen.

Auch Interessant

Ein Haus in Regenbogenfarben

Bedrohung durch homophobe Nachbarn

Auf einer australischen Insel möchte ein Schwuler sein Haus in Regenbogenfarben streichen und wird deshalb bedroht. Er erhält Unterstützung.
Sängerin Cher bald Gastjurorin

Tritt sie in die Fußstapfen der Familie?

Sängerin Cher äußerte, dass sie bald den Wünschen der Fans nachkommt und die Reality-Show Drag Race besuchen wird. Auch die Dragqueens freuen sich.
Falsches Outing als Schwuler

Schauspieler sagt, er sei nicht Gay

Nigerianischer Darsteller outet sich zunächst als schwul und macht sich für LGBTI* stark. Jetzt kommt die Lüge ans Licht. Er ist doch kein Gay.
Lars Tönsfeuerborn

Vatter mit dezentem Tages-Make-Up

Der großgewachsene Podcaster mit der ehrlichen und direkten Schnauze zeigt sich optisch mal etwas anders auf Instagram. Was haltet ihr vom Look?