Direkt zum Inhalt
Barbie & Conchita haben nen Bartschatten // © Breakout Press
Rubrik

Noch'n Podcast Conchita & Barbie haben nen Bartschatten

id - 05.02.2021 - 09:00 Uhr

Unter dem Titel „Bartschatten“ haben sich Barbie Breakout & Conchita Wurst zusammengetan, um ihr breites Dragwissen zu bündeln. Ihr Ziel dabei: die gerade in den USA gestartete 13. Staffel von „Ru Paul’s Drag Race“. Die Podcastfolgen erscheinen immer eine Woche nach Ausstrahlung der jeweiligen Folge vor Spoilern sei dennoch gewarnt. Die zwei Grazien halten mit ihrer Meinung zu Neuerungen in der Show und vor allem zu den Teilnehmer*innen nicht hinter dem Berg. Conchita berichtet, wer ihr neuer Crush dieser Staffel ist und Barbie erläutert die Hintergründe von Mama Ru’s Make-up. Das ist einerseits ziemlich fundiert, aber auch extrem lustig. Reinhören!

Auch Interessant

Queerer Künstler

JSJ mit neuem Song „Closer“

Hinter dem Kürzel JSJ verbirgt sich der queere kanadische Künstler Joshua Sade James. Nach diversen Coverversionen gibt es nun seinen Song "Closer".
Tribes of Europa

Neue deutsche Serie auf Netflix

Nach "Dark" will Netflix nun mit einer weiteren in Deutschland produzierten Serie internationale Erfolge feiern: "Tribes of Europa"
Queer4mat

Antworten rund um HIV und AIDS

In der aktuellen Folge Queer4mat auf YouTube spricht Denis aus Leipzig darüber, wie sein Leben mit HIV-positiv aussieht und wie man damit leben kann.
Die Hotten3

Netflix and Chill am Valentinstag

Der Valentinstag steht an und da wir nicht großartig Ausgehen können, müssen wir den Tag mit unserem Lieblingsmensch wohl auf der Couch verbringen.
Homeentertainment

"Kiss me Kosher" - Kulturen-Clash

Mit "Wenn Kulturen aufeinandertreffen" könnte man "Kiss me Kosher" umschreiben, in dem das lesbische Pärchen Maria & Sira auf ihre Familien trifft.
John Williams

Live in Vienna-Konzert

Ohne die Filmmusik von John Williams wären Filme wie "Jurassic Park", "E.T.", "Der weiße Hai", "Star Wars" oder "Schindlers Liste" nicht vorstellbar.
Kriminalroman

Thriller von Thomas Herzsprung

Mit seinem neuen Thriller-Roman „Der Behandler“ konnte Thomas Herzsprung schon einen Sebastian Fitzek in den Bestsellerlisten hinter sich lassen.