Direkt zum Inhalt
Marianne Rosenberg (2016) // © BMC-Picture/SonyMusicArchiv

50 Jahre Marianne Rosenberg feiert Bühnenjubiläum

id - 29.10.2020 - 20:00 Uhr

Viele unserer Leser*innen waren vor 50 Jahren eventuell noch nicht einmal geboren, doch mindestens einen Song von ihr kennt wahrscheinlich jede*r: „Er gehört zu mir“. Die Rede ist von Marianne Rosenberg. In diesem Jahr feiert sie ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. Dass sie weitaus mehr ist, als nur die „Schlagertussi“ – wie manche Spötter sie nennen – beweist ihre neu erschienene Album-Compilation, welche weitaus mehr ist als nur ein schnödes „Best of…“. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf ihr Leben.

Marianne Rosenberg wurde im März 1955 in Berlin geboren. Bereits im Alter von 14 Jahren gewann sie einen Talentwettbewerb im Romanischen Café im Europa-Center und wurde dort entdeckt. Schon ihre erste Single "Mr. Paul McCartney“ wurde ein Erfolg, welchem 1971 ihr erstes Album „Fremder Mann“ folgte. Unter den deutschsprachigen Sängerinnen der 70er Jahre war Marianne Rosenberg die Erfolgreichste. Regelmäßige Auftritte im TV, wie beispielsweise in der ZDF-Hitparade, sorgten für immer mehr Bekanntheit. Kein Wunder also, dass Singles wie „Er gehört zu mir“, „Ich bin wie Du“ und „Marleen“ regelmäßig in den Hitparaden zu finden waren – und heute mittlerweile auf keiner Schlagerparty fehlen dürfen.

1975 nahm Rosenberg erstmals an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil, platzierte sich aber mit „Er gehört zu mir“ nur auf Platz 10. Allein zwischen 1971 und 1980 veröffentlichte Rosenberg 17 Alben.

Marianne Rosenberg (1974) // © BMC-Picture/SonyMusicArchiv

Zum Ende der 70er bzw. zum Beginn der 80er-Jahre machte sie mit damals recht beliebten „Deutschen Originalaufnahmen“ internationaler Hits von sich Reden. Dabei handelte es sich unter anderem um deutsche Versionen von Songs wie den beiden Blondie-Tracks „Call me“ („Ruf an“) und „Heart of Glas“ („Herz aus Glas“) oder dem ABBA-Cover „Nur Sieger steh´n im Licht“ (Original: „The Winner Takes It All“). Im Zuge der aufkommenden Neuen Deutschen Welle (NDW) wandte sie sich auch anderen Künstlern zu, darunter vor allem mit Extrabreit auf. Das mit dieser Band eingespielte Lied „Duo Infernal (Rückkehr der phantastischen Fünf)“ fällt insbesondere durch seinen punkigen Charakter auf. Um aus der reinen Schlagerwelt auszubrechen, änderte sie Ende der 1980er Jahre ihr Auftreten, gab sich mit schrillen Bühnenauftritten ein neues Image und bezog darüber hinaus zu politischen Themen Stellung. Auch mit ihren neuen Songs hatte sie Erfolg und avancierte zur Ikone der Schwulenbewegung. 1989 wird das Album „Uns verbrennt die Nacht“ veröffentlicht, an dem u.a. auch Rio Reiser und Inga Humpe mitwirkten.

In den Neunzigern veröffentlichte Marianne Rosenberg die Alben „…und Du kannst nichts dagegen tun“ (1991) und „Feuerrosen“ im Jahr 1993. Im gleichen Jahr veröffentlich sie in England zudem ihr erstes englischsprachiges Album „Set the night on fire“. 1997 präsentierte sie als erste deutsche Musikerin einen Song („Männer“) exklusiv und kostenlos im Internet. 1998 erschein dann ihr Album „Luna“, welches sie selbst als „wichtig und zum Teil auch sehr mutiges Album“ bezeichnete. 1999 folgte dann die Chart-Single „Wenn der Morgen kommt“ – ein gelungenes Cover von Chers „Strong enough“.

Marianne Rosenberg (1994) // © BMC-Picture/SonyMusicArchiv

In den 2000er-Jahren veröffentlichte Marianne Rosenberg neben verschiedenen Compilations insgesamt vier Studioalben: „Himmlisch“ (2000), ihr lang erwartetes Jazz- & Chanson-Album „I‘m A Woman“ (2008), Regenrhythmus (2011) und zuguterletzt in diesem Jahr „Im Namen der Liebe“, welches sich auf Platz eins der deutschen Albencharts platzieren konnte. Besondere Beachtung fand zudem das Rio Reiser-Tribute-Album „Rio Reiser Familienalbum - Eine Hommage“ im Jahr 2003, wo u.a. Künstler wie Söhne Mannheims, Nena, Joachim Witt und Fettes Brot an Neuinterpretation von Reiser-Songs mitwirkten.

Nun folgt „Marianne Rosenberg – Regenbogenwelt“. Es handelt sich dabei um eine Zusammenstellung, die in drei Phasen aufgeteilt ist. Sie vereint ihre größten Hits, aber auch weitere musikalische Perlen, internationale Raritäten und größtenteils unbekannte Aufnahmen. Besondere Highlights sind dabei sicherlich der Kult-Hit "Liebe kann so weh tun" in der Originalversion und als Neuaufnahme aus dem Jahr 2004, sowie das Duett mit den Söhnen Mannheims "Für immer und Dich". Sechs Tracks erscheinen hier erstmals auf CD, darunter die Single B-Seite der Hit-Single "Er ist nicht wie du", "Ich nannte ihn Talisman" von 1971, "Is Er Een Kans", die niederländische Fassung von "Wer Liebe sucht/Stand By Your Man",  zwei japanische Songs aus dem Jahr 1973, die Rico Bernasconi DJ-Nummer "Sie tanzt" aus 2016, sowie ein brandneuer Stereoact Remix von "Lieder der Nacht".

Auf der ersten CD finden sich die großen Pophymnen der 90er Jahre, CD 2 bietet all ihre die Kult- & Disco-Hits, und CD 3 schließt die musikalische Reise mit den unbekannteren Perlen und internationalen Raritäten ab. Eine außergewöhnliche musikalische Zusammenstellung dieser Künstlerin.

Hier geht es zur Playlist.

 

Cover von "Regenbogenwelt" // © Promo

Auch Interessant

Chadwick Boseman verstorben

Er spielte Black Panther

Der US-Schauspieler Chadwick Boseman ist unerwartet im Alter von nur 43 verstorben. Seine bekannteste Rolle war sicherlich die des "Black Panther".
Young & Successful

12 Monate voller Inspiration

SCHWULISSIMO interviewte Designer, Schauspieler, Musiker, YouTuber, Make-up Artists, Autoren und mehr. Wir wollen nach einem Jahr eine Bilanz ziehen.
Nie mehr Siegfried & Roy

Magier Roy Horn verstorben

Die Showwelt trauert um den Magier Roy Horn, welcher Teil des Duos "Siegfried & Roy" war. Er ist an den Folgen einer Covid19-Infektion verstorben.
Wir Gedenken an Covid-19 Opfer

In Memoriam

Leider hat die LGBTI*-Community ebenfalls einige Verstorbene zu beklagen, welche direkt oder indirekt vom COVID-19 Virus betroffen waren.
Young & Successful

Aaron Koenigs

Der fröhliche, immer gelbgekleidete Sonnenschein Aaron Koenigs war unter den letzten drei Kandidaten bei Prince Charming, ist unser Young&Successful.
Young & Successful

YouTuberin: Annikazion

Die zynische YouTuberin Annikazion ist Young&Successful im Januar und spricht mit SCHWULISSIMO über ihren Werdegang, die YouTube-Szene und LGBTI*.
Andrew Ridgeley

Sein Leben und sein neues Buch

Während George Michael nach seinem Tod noch mehr Beachtung bekam, schien Andrew Ridgeley vergessen, doch nun veröffentlicht er seine Autobiografie.
Young & Successful

Fabian Freistühler

Der junge Schauspieler Fabian Freistühler ist Teil des Projekts "Kuntergrau". SCHWULISSIMO hat sich mal etwas genauer mit dem 23-jährigen beschäftigt.