Direkt zum Inhalt
Homophober Politiker aus Litauen veröffentlicht Musikvideo
Rubrik

skandalöses Zoom-Meeting Homophober Politiker aus Litauen veröffentlicht Musikvideo

tr - 16.04.2021 - 14:00 Uhr

Halbnackter Mann bei homophobem Politiker

Skandal in einem Zoom-Meeting des Kulturausschusses in Litauen. Bei Grazulis, dem Abgeordneten mit einer stark LGBTI*-feindlichen Haltung, lief ein halbnackter Mann durchs Bild. Das sorgte für Verwunderung. Jetzt veröffentlichte der Parlamentarier ein homophobes Musikvideo, um seinem Ruf wieder gerecht zu werden.

Widersprüche des Abgeordneten

Der Abgeordnete verstrickte sich in Widersprüche. Zunächst behauptete er, der Mann sei sein Sohn gewesen. Später sagte er, ein Journalist würde ihn schon monatelang verfolgen und er hätte die beiden verwechselt. Erst bei genauerem Hinsehen wäre es ihm aufgefallen. Er gab sogar den Namen des Journalisten an. Aber rasch wurde klar, dass optisch zu diesem keinerlei Ähnlichkeit vorhanden war. Nun könnte man einen schwulen Geliebten vermuten, was schnell kein Thema mehr wäre. Doch der Politiker ist stark LGBTI*-feindlich. In der Vergangenheit verglich er Homosexuelle beispielsweise mit Pädophilen.

Das kritische Musikvideo

Grazulis kann das nicht einfach hinnehmen. Er veröffentlichte ein Musikvideo. Angeblich sollte es Kritik an den Corona Maßnahmen im Land äußern. Doch tatsächlich werden darin trainierende Männer gezeigt. Der Text richtet sich gegen LGBTI* und beinhaltet Textpassagen, die übersetzt unter anderem Folgendes bedeuten: Wer nicht tanzt, ist eine Schwuchtel. Vorgeblich wollte der Politiker damit seinen Unmut über die Einschränkungen für Fitnesscenter durch Corona zeigen. Die Ethikkommission hat eine Untersuchung eingeleitet, schrieb gay.ch. Das Video ist inzwischen nicht mehr auf YouTube zusehen, da es aufgrund einer Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung durch Nerijus Knūkšta nicht mehr verfügbar ist.

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.