Direkt zum Inhalt
Aufgrund einer Fehleinschätzung schießt Polizist auf Schwulen
Rubrik

10 Schüsse auf einen Gay Aufgrund einer Fehleinschätzung schießt Polizist auf Schwulen

tr - 27.04.2021 - 12:00 Uhr

 

Polizeiangriff auf einen Schwulen

Ein dunkelhäutiger Mann landete nach zehn Schüssen durch die Polizei im Krankenhaus. Auf der Intensivstation kämpft der schwule Isaiah Brown um seine Genesung. Zunächst begann alles harmlos. Sein Auto hatte am 21. April 2021 eine Panne. Daraufhin brachte ihn der Stellvertreter des Sheriffs von Virginia heim. Doch als dieser Beamte von einem „häuslichen Zwischenfall“ zwischen dem Opfer und seinem Bruder hörte, kam er zurück.

Die Fehleinschätzung

Brown telefonierte, als der Polizist ankam. Dieser hielt den Hörer fälschlicherweise für eine Waffe und befahl schreiend, dass Brown diese fallen lassen solle. Er rief außerdem, dass sein Gegenüber nicht auf ihn zukommen sollte. Dann fielen mehrere Schüsse. Den Ton nahm eine Überwachungskamera auf. Doch als der Gay im Bild erschien, war er bereits mehrfach angeschossen. Später wurde bestätigt, dass das Opfer unbewaffnet war.

Das Telefonat mit dem Notruf

Offenbar hatte Brown wie befohlen die Hände gehoben und alles richtig gemacht. Doch der Beamte hatte mehrere Fehler begangen. Er hätte nicht schießen dürfen und wurde freigestellt. Der Gay ist schwer verletzt. Die Aufzeichnungen mit dem Notruf, welchen der Angeschossene zuvor angerufen hatte, geben einen Streit um die Autoschlüssel mit einem Verwandten wieder. Er sagte am Telefon, er habe vor, seinen Bruder zu töten. Die Person am Ende der Leitung ging davon aus, Brown sei unbewaffnet, berichtete Yahoo!Movies.

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.