Direkt zum Inhalt
Behinderte Menschen in der LGBTI*-Community
Rubrik

„Du kannst nicht schwul sein“ Behinderte Menschen in der LGBTI*-Community

co - 27.01.2021 - 14:00 Uhr

TikTok-Star Stephen Thomas Smith hat eine Behinderung namens Zerebralparese – eine Bewegungsstörung, die durch eine Hirnschädigung im frühen Kindesalter entsteht. In seiner Kindheit wurde er immer als „der Behinderte“ oder als „Person im Rollstuhl“ gesehen.

Als er sich später als schwul outete, war seine Familie davon nicht überrascht – die Leute in der Schule schon. Laut Smith spreche man Menschen mit Behinderungen oft jegliche sexuellen oder romantischen Bedürfnisse ab: „Wir werden als hilflose Kreaturen dargestellt, die von anderen abhängig sind“, so Smith gegenüber BBC. „Wir passen in keine Geschlechterrollen“ und werden daher oft als asexuelle Wesen betrachtet. Er wünscht sich, dass die Leute endlich hinter das Körperliche blicken und den Menschen erkennen.

Leider musste Smith auch in der LGBTI*-Community schlechte Erfahrungen machen: Von Nachtklubs werde er beispielsweise abgewiesen, weil er angeblich „zu betrunken“ sei oder Drogen genommen hätte. Smith ist nicht besonders stolz darauf, einer solchen Community als behinderte Person anzugehören, die stets abgewiesen wird.

Auch Interessant

Zensur in der Grundschule

Pro-Trans-Aufsatz wird verboten

In einer Grundschule in South Carolina sollten Viertklässler einen 100-Wörter Aufsatz über die Gesellschaft schreiben. Das Thema Trans* war verboten.
LGBTI* Webserie nominiert

Grimme-Preis mehr grau als kunterbunt?

Die Webserie KUNTERGRAU gewann letztes Jahr den Engagementpreis NRW und ist nun für den Grimme-Preis nominiert - in der Kategorie "Kinder & Jugend".
3 polnische Aktivistinnen verhaftet

Verletzung religiöser Gefühle in Polen

3 Frauen protestieren in Polen gegen den Ausschluss der LGBT-Menschen aus der Gesellschaft. Sie werden wegen Verletzung religiöser Gefühle verhaftet.
Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.