Direkt zum Inhalt
Schwuler Imam klärt über Gender und Sexualität auf
Rubrik

LGBTI* im Islam Schwuler Imam klärt über Gender und Sexualität auf

co - 23.12.2020 - 13:00 Uhr

Der südafrikanische Imam Muhsin Hendricks stammt aus Kapstadt. Schon seine Familie war stark in die Religion involviert. Hendricks selbst war einer der ersten Imams der Welt, der sich als schwul outete und es zu seiner Mission machte, im Islam Gespräche über LGBTI*-Probleme anzustoßen. Dazu gründete er auch die Menschenrechts-Organisation Inner Circle, die queeren Muslimen hilft, den Islam mit ihrer Sexualität und ihrer Gender-Identität in Einklang zu bringen. 

„Dazu gehört eine erneute Überprüfung dessen, was es bedeutet, Muslim zu sein“, so Hendricks gegenüber Reuters. „Ich konzentriere mich mehr auf Mitgefühl, Werte und Glauben als auf die Rituale und Sekten, die uns auftrennen.“ Man müsse vieles wieder verlernen.

Um Vorurteile abzubauen und andere Menschen aufzuklären, veranstaltet Hendricks Workshops mit anderen afrikanischen Imams. Es erstaunlich, was diesen alles einfalle: „Sie bringen Forschung und Kontext ein und gleichen diese mit dem religiösen Text ab, und es gibt diese Aha-Momente.“ Während der Pandemie fanden die Treffen online statt.

Auch Interessant

Homophobe Kellnerin entlassen

Sie warf ein schwules Paar raus

Als ein schwules Paar sich in einem New Yorker Restaurant umarmte, wollte eine spanische Kellnerin die beiden des Lokals verweisen.
Homophober Brand-Anschlag

Matthew Camps Haus in Flammen

Ende letzter Woche wurde OnlyFans-Pionier Matthew Camp Opfer eines homophoben Brandstifters – nur knapp konnten Camp und sein Mitbewohner entkommen.
Enfant Terrible Society

Erste diverse Model-Agentur

„Diversität ist zwar angesagt, nur bei uns leider nicht vertreten“, so Sophie Mashraki. Daher gründete sie jetzt eine inklusive Model-Agentur.
Partei-Kommissare an den Unis

Türkische Studierende gegen Rektor

Die Ernennung des dubiosen Wirtschaftswissenschaftlers Malih Bulu als Rektor der renommierten Bosporus-Universität in Istanbul sorgte für Proteste.
Drei Polinnen angeklagt

Prozess gegen LGBTI*-Aktivistinnen

Drei LGBTI*-Aktivistinnen zeigten die Madonna von Tschenstochau mit einem regenbogenfarbenen Heiligenschein. Dafür stehen sie nun vor Gericht.
Experten-Tipp

Inklusive Sexualkunde zu Hause

Experten raten dazu, bei Bildungsaktivitäten zu Hause auch LGBTI*-Identitäten mit einzubeziehen und die Kinder frühzeitig aufzuklären.
Historische Studie

Live im Internet präsentiert

13 Uhr startet ein Online Live-Stream mit einer Podiumsdiskussion, in der eine historische Studie zur Diskriminierung lesbischer Mütter vorgestellt
Keine „Propaganda“

Erste LGBTI*-freie Zone in Ungarn

Die ungarische Stadt Nagykáta verbot Anfang November die „Verbreitung und Förderung von LGBTI*-Propaganda“. Auslöser war ein inklusives Kinderbuch.