Direkt zum Inhalt
Timothy Boldt spielt Ringo // © instagram.com/timothyboldt
Rubrik

Schwule „Unter uns“-Rolle Timothy Boldt spielt Ringo

tr - 23.02.2021 - 13:00 Uhr

Neue Profiflashnews vom 22.01.2021 berichten von Timothy Boldt und seiner schwulen „Unter uns“-Rolle. Zunächst war Ringo eine Figur mit vielen weiblichen Liebschaften. Doch letztendlich verliebte sich der Charakter in Easy (gespielt von Lars Steinhöfel). Die Figuren heiraten und möchten jetzt sogar einen Pflegesohn adoptieren. Doch während der Schauspieler von Easy tatsächlich schwul ist, steht Timothy Boldt in Wirklichkeit auf Frauen. Eine neue Herausforderung kam somit auf ihn zu.

Timothy Boldt erzählt im Podcast
Timothy Boldt berichtete in einem Podcast zur Serie, dass es für ihn zunächst sehr ungewohnt war. Immerhin hatte der gebürtige Hamburger bis dahin keine weitreichenden Berührungspunkte mit diesem Thema. Noch dazu erkannte seine Rolle erst nach etwa zwei Jahren seine homosexuelle Neigung. Boldt zweifelte dabei an seiner Glaubwürdigkeit gegenüber echten Gays. Doch das sei nicht passiert, erzählte er. Mittlerweile fühlt sich der Schauspieler wohl in seiner Rolle.

Der erste Drehpartner für Gay-Szenen für Boldt
Allerdings war Lars Steinhöfel für Timothy Boldt nicht die erste schwule Liebschaft vor der Kamera. Damals musste er mit Eric Stehfest schwule Szenen drehen. Stehfest ist ein bekannter Schauspieler aus der GZSZ-Serie. Er selbst ist, wie Boldt, auch heterosexuell, was die Situation besonders machte. Es war damals für beide die erste Gay Rolle. Doch offene Gespräche haben den beiden geholfen. Sie erzählten sich, wie sie sich bei der Rolle fühlten. Die Zusammenarbeit mit Steinhöfel verläuft sehr gut. Boldt sagt, für ihn sei es mittlerweile nicht anders, als solche Szenen mit Frauen zu drehen.

Auch Interessant

LGBTI* Webserie nominiert

Grimme-Preis mehr grau als kunterbunt?

Die Webserie KUNTERGRAU gewann letztes Jahr den Engagementpreis NRW und ist nun für den Grimme-Preis nominiert - in der Kategorie "Kinder & Jugend".
3 polnische Aktivistinnen verhaftet

Verletzung religiöser Gefühle in Polen

3 Frauen protestieren in Polen gegen den Ausschluss der LGBT-Menschen aus der Gesellschaft. Sie werden wegen Verletzung religiöser Gefühle verhaftet.
Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.