Direkt zum Inhalt
Junge wegen Nagellack ausgeschlossen // © facebook.com/trevor.wilkinson.921025
Rubrik

Texas – Schulsuspendierung 2020 Ein langer Kampf gegen die Schulbehörde beginnt

tr - 22.04.2021 - 14:00 Uhr

Ein schwuler Teenager wurde im November 2020 in Texas von der Schule suspendiert, da er lackierte Fingernägel hatte. Das würde gegen die homophobe und sexistische Kleiderordnung der Clyde High School verstoßen. Der Name des 17 Jahre alten Jungen ist Trevor Wilkinson und er ging gegen die Schulbehörde vor.

Erster Schritt – eine Petition gegen die Kleiderordnung

Zunächst startete der Schüler eine Petition gegen den besagten Dress-Code und erhielt über hunderttausend Unterschriften. Dieses Ergebnis brachte er der Schulbehörde vor und betonte die Doppelmoral. Er fragte die Vorstandsmitglieder, warum ein Mann der Kleiderordnung widerspricht, nur weil er sich in seinem Körper wohlfühlt und dennoch nicht der Geschlechternorm der Gesellschaft entspricht. Weshalb dürfen Mädchen Nagellack tragen, Jungen aber nicht, fragte er weiter.

Nach Monaten kam endlich der Erfolg

Monate später erreichte er sein Ziel und es kam zu einer geschlechtsneutralen Bekleidungsvorschrift, die ab kommendem Schuljahr gültig sein soll. Für die Ausarbeitung der neuen Regeln wurden sogar die Schüler mit einbezogen. Wilkinson ist sprachlos vor Freude und stolz darauf, dieses Vorhaben bewältigt zu haben. Er hatte lange gekämpft, schließlich gewonnen und somit einen wichtigen Schritt in eine gute Richtung gemacht. Letzte Woche postete er ein Bild von seiner Abschlussfeier – selbstverständlich trug er dabei Nagellack, schrieb yahoo!sport.

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.