Direkt zum Inhalt
Gays and Friends

TraumGmbH - Kiel Auf zur „Gays & Friends“

id - 20.03.2020 - 00:00 Uhr

Einmal den Kalender gezückt und da fällt es einem fast wie Schuppen von den Augen: Es ist ja schon wieder Zeit für eine neue Ausgabe der beliebten Party „Gays & Friends“. Hier kommen die LGBTI*-Szene und auch deren Freund*innen gerne zusammen, um gemeinsam Spaß zu haben. Musik gibt es für jeden Geschmack, von House über Klassiker bis hin zu aktuellen Hits aus den Charts, ist für jeden etwas dabei. Während DJ Guilty Pleasure den großen Floor beschallt macht sich ab 23:30 Uhr in der kleinen Halle auch wieder DJ AK Armin mit House & Electropo bereit. Abfahrt garantiert!

27. März – 23:00 Uhr
TraumGmbH – Kiel

Auch Interessant

Lübeck

Schnelltest im Checkpoint

Auch in Corona-Zeiten bietet die Lübecker AIDS-Hilfe e.V. einen HIV-Schnelltesttag im Checkpoint für Schwule, bisexuelle- und Trans*Männer an.
Hartmut Evermann von der Lübecker AH

35 Jahre Lübecker Aidshilfe

Die Lübecker Aidshilfe feiert dieses Jahr ihren 35-jährigen Geburtstag. In all der Zeit hat sich einiges verändert und viele Dinge wurden gelernt
Vor Ort und kostenlos

HIV-Schnelltest in Lübeck

Auch im April wird das Angebot für kostenlose HIV-Schnelltests bei der Lübecker AIDS-Hilfe e.V. weitergehen. Nächster Termin Mittwoch der 7. April.
Lübecker AIDS-Hilfe e.V.

Veranstaltungen zum Welt-Aids-Tag

Anlässlich des diesjährigen Welt-AIDS-Tages lädt die Lübecker AIDS-Hilfe e.V. zu einem Gedenkmarsch mit anschließendem Gedenkgottesdienst ein.
AIDS-Hilfe Lübeck

Testung ohne Anmeldung

Aufgrund der noch anhaltenden Corona-Pandemie bleibt vieles im Dezember weiterhin ungewiss. Der HIV-Status sollte allerdings nicht dazu gehören!
Bärenstarke Spendenaktion

Kuscheln und Sammeln für den guten Zweck

In Lübeck steppt der Teddy. Die limitierte Auflage der Solidaritätsbärchen ist für (mindestens) 6 Euro in der Lübecker AIDS-Hilfe e.V. erhältlich.
Lübeck

Drei neue Stolpersteine verlegt

In Lübeck erinnern drei weitere Stolpersteine an Menschen, die wegen ihrer sexuellen Identität von den Nationalsozialisten verfolgt wurden.