Direkt zum Inhalt
Wie oft gehen Schwule fremd? // © AvailableLight
Rubrik

Wie oft gehen Schwule fremd? Schwule gehen häufiger fremd – Wahrheit oder Fiktion?

tr - 18.04.2021 - 10:00 Uhr

Wie stark unterscheiden sich homosexuelle Paare von heterosexuellen Liebschaften? Dieser Frage nachzukommen ist nicht sonderlich leicht. Nur wenige Forscher und Statistiker trauen sich, in die schwulen Schlafzimmer zu blicken. Die geringe Menge an Auswertungen, die man aktuell finden kann, zeigt jedoch eine deutliche Tendenz zum Fremdgehen, auch in der homosexuellen Beziehung. Die erste Darstellung gelang dem Berliner Forscher Michael Bochow für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA). Er befragte bereits 2003 eine Reihe von Homosexuellen, wovon jeder zweite Teilnehmer in einer Beziehung war. Die Befragung zeigte außerdem, dass fast jeder zweite Statistikteilnehmer zusätzlich zu seinem Partner eine weitere Liebschaft pflegte.

 

Beziehungsdauer hat einen Einfluss auf den Seitensprung

 

Bei der Statistikaufzeichnung des Berliner Forscher Michael Bochow kam außerdem heraus, dass die Länge der homosexuellen Partnerschaft beim Fremdgehen eine enorme Rolle spielt. Wie kann man das verstehen? Der Forscher stellte die These auf, dass bei einer Liebesverbindung von zwei bis drei Jahren mehr als 40 % der Männer sich einen Lover suchten und damit nicht mehr monogam lebten. Nun war es erstaunlich zu beobachten, dass bei einer Partnerschaftsdauer von mehr als vier Jahren die Fremdgehrate sank. Je kürzer der Intimkontakt mit einem Homosexuellen stattfand, desto umfangreicher war der Wunsch nach einem Techtelmechtel. Einen wirklichen Unterschied zu heterosexuellen Verbindungen gibt es nicht. Menschen jeglicher sexueller Neigungen haben Seitensprünge.

 

Der Mythos vom untreuen Schwulen hält sich jedoch hartnäckig. Wieso ist das so? Der Grund hierfür könnte sein, dass sie Heterosexuellen einfach lauter sind, wenn sie die Lebensweise mit mehreren Sexpartnern bevorzugen. Trotzdem scheint die Exklusiv-Partnerschaft also in der das Fremdgehen kein Diskussionspunkt ist, ein anstrebenswerter Zustand für viele Männer zu sein. Ganz besonders bedeutsam ist es, die eigenen Grenzen der Treue zu erkennen und bei einer Untreue in seinem eigenen Interesse zu handeln.

 

 

Saunen, Kinos, Swingerklubs unterstützen das Fremdgehen

 

Warum gehen so viele Herren sich wo anders vergnügen? Warum an einem fremden Ufer fischen, wenn zu Hause der Partner wartet? Experten gehen davon aus, dass der Grund in den zahlreichen Angeboten liegt. Neben den Clubs, den Saunen und den Sexkinos haben Schwule die Möglichkeit, sich überall zu bespaßen. Selbst die Singleplattformen und Partnervermittlungen geben einen Anreiz, einfach mal den Kick zu suchen. Doch was zählt mit zum Seitensprung? Hier definiert jeder seine eigenen Parameter. Für den einen ist es bereits der Gedanke an das vermeidliche Abenteuer, der nächste findet, dass der Chat mit einem Fremden deutliche Anzeichen gibt.

Zusätzlich darf man sagen, dass die offene Romanze immer wieder mit im Fokus steht. In diesem Fall entscheidet sich ein homosexuelles Pärchen dafür, ein Verhältnis mit mehreren Menschen einzugehen. Man spricht dann von einer offenen Beziehung. Sex mit anderen ist dabei in Ordnung. Eine emotionale Bindung geht man dabei nur mit dem festen Partner ein.

Auch Interessant

Faktissimo

Fuckten, Fuckten, Fuckten!

Faktissimo ist unsere neue Rubrik, in der wir euch Fakten um die Ohren hauen und euch damit auf der letzten Seite zu Klugscheißern machen.
Schwul und glücklich leben

Modell einer offenen Beziehung besprechen

Wie man als schwules Paar eine offene Beziehung führt und welche Regeln getroffen werden müssen, damit sie sexuell frei und dennoch aufrichtig ist.
LGBTI*-Menschen feiern den Mai

Queere Menschen werden diskriminiert

Für Akzeptanz und gegen Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Inter- und Transphobie. LGBTI*-Menschen demonstrieren für Gleichberechtigung.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Zum Weinen...

Nein, es gibt wohl keinen Welttag des Weinens. Konnte ich jedenfalls nicht finden. Wozu auch? Das kann man doch nicht feiern, oder doch?
Eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten

Corona - Freizeitideen für zu Hause

Seit der Corona-Pandemie sitzen wir mehr zu Hause als uns lieb ist. Das bedeutet aber nicht, dass man diese Zeit mit Langeweile totschlagen muss.
Mehr Homosexualität in Büchern

LGBTI*-Bücher werden immer beliebter

Es gibt immer mehr Bücher, die auf LGBTI*-Themen fokussieren und dadurch die Szene enorm unterstützen. Für mehr Offenheit in der Gesellschaft.
Trärchen – Beziehung zu dritt

3 Männer führen ein gemeinsames Leben

Das Trärchen – häufig wird die Beziehung zu dritt nicht gelebt. Doch diese schwulen Männer führen seit etwa 7 Jahren eine glückliche Beziehung.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Lachhaft!

Zwischen dem Welttag des dröhnenden Lachens im Januar und dem Weltlachtag im Mai ist es sicher an der Zeit, diesem Phänomen ein paar Zeilen zu widmen.
LGBTI* zum Hören und Sehen

Podcasts, Serien und Co. LGBTI* überall

LGBTI*-Charaktere gibt es überall – in Filmen, Serien, Videos und Podcasts. Wir schauen genauer hin, wo sie die Unterhaltung bunter gestalten.