Direkt zum Inhalt
Wie wählt man die richtigen Kryptowährungen?

Kryptowährung Wie wählt man die Richtige aus?

Advertorial - 23.02.2024 - 15:16 Uhr

Sie möchten in Kryto investieren, sind aber von dem riesigen Angebot überfordert? Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen einige Strategien vor, wie Sie die verschiedenen Coins analysieren und für sich entscheiden können, welche für Sie am besten geeignet sind.

Warum sollte man in Krypto investieren?

Bei Kryptowährungen handelt es sich um digitale Token, die sich der Kryptografie bedienen, um ihre Transaktionen zu sichern und die Schaffung neuer Einheiten zu kontrollieren. Diese digitalen Währungen sind dezentral, d.h. sie entziehen sich der Kontrolle von Regierungen oder Finanzinstitutionen. Kryptowährungen werden oft als Antwort auf globale Herausforderungen wie Inflation dargestellt und werden zudem als mögliche Alternative zum herkömmlichen Fiatgeld betrachtet. Die Attraktivität von Kryptowährungen liegt in ihren zahlreichen Vorzügen, wie der dezentralen Struktur, der Möglichkeit zur Wahrung der Anonymität und einem hohen Maß an Sicherheit. Außerdem kann man den Kurs vieler Kryptowährungen, wie den Solana Kurs, in Echtzeit verfolgen.

Der Einsatz von Kryptowährungen beschränkt sich nicht nur auf den Online-Kauf von Produkten und Dienstleistungen, sondern erstreckt sich auch auf den Erwerb physischer Güter und Services. Eine wachsende Zahl an Geschäften vor Ort, darunter:

  • Restaurants,
  • Cafés
  • und Hotels,

akzeptiert mittlerweile Kryptowährungen als Zahlungsform.

Krypto-Investment: So finden Sie die richtige Kryptowährung

Jeder kann seinen eigenen Krypto-Token herstellen, wenn er über das entsprechende Know-how verfügt. So gibt es im Februar 2024 bereits 8.198 verschiedene Coins. Es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten und zu entscheiden, in welchen Token man investieren möchte. Welche Krypto-Projekte sind sicher oder zukunftsweisend? Achten Sie der Auswahl auf folgende drei Punkte.

1. Handelsvolumen

Das Handelsvolumen gibt an, wie viele Kryptowährungen in einem bestimmten Zeitraum gehandelt wurden. Aufgrund der hohen Volatilität des Kryptomarktes ist es ratsam, die Handelsaktivität der letzten 24 bis 48 Stunden im Auge zu behalten. Ein Anstieg des Volumens deutet darauf hin, dass die betreffende Währung derzeit aktiv gehandelt wird. Achten Sie unbedingt auf die Kursentwicklung und darauf, ob mehr Käufe oder Verkäufe getätigt werden. Wenn die Käufe überwiegen, steigt der Preis, wenn die Verkäufe überwiegen, sinkt er und die Währung wird billiger.

2. Marktkapitalisierung

Die Gesamtbewertung aller ausgegebenen Einheiten einer Kryptowährung wird als Marktkapitalisierung bezeichnet. Diese Größe ist vergleichbar mit dem Börsenwert eines Unternehmens. Sie wird ermittelt, indem man die Menge der im Handel verfügbaren Coins mit ihrem jeweiligen aktuellen Preis multipliziert.

Am 14. Februar 2024 erreichte die Marktkapitalisierung von Bitcoin den Wert von 939 Milliarden EUR, während Ethereum eine Bewertung von 308.099.052.010 EUR und Ripple 27.039.858.494 EUR verzeichnete. Den Ripple Kurs können Sie übrigens in Echtzeit verfolgen. Auf Basis dieser Werte wird auch eine Rangfolge erstellt. Tokens mit einer hohen Marktkapitalisierung zeichnen sich durch eine große Anzahl von Coins aus, die zu hohen Preisen gehandelt werden. Dies macht die Marktkapitalisierung zu einem ausgezeichneten Indikator für den Vergleich der Stärke und Qualität verschiedener Kryptowährungen.

3. Volatilität

Der Markt für Kryptowährungen ist für seine hohe Volatilität bekannt. Das bedeutet, dass der Wert der Coins schnell und stark schwanken kann. Wenn Sie in eine Kryptowährung investieren, kann ihr Wert innerhalb kürzester Zeit erheblich steigen oder fallen, was sowohl das Verlustrisiko als auch die Gewinnchancen erhöht. Viele Kryptowährungen geben ihre Volatilität an, sodass Sie eine fundierte Entscheidung darüber treffen können, welches Risiko Sie einzugehen bereit sind. Wer risikofreudig ist, kann sich für eine Kryptowährung mit hoher Volatilität entscheiden.

Wenn Sie hingegen Wert auf Sicherheit legen, sollten Sie eine Kryptowährung wählen, die weniger Schwankungen unterliegt. Hier bieten sich Stablecoins als sinnvolle Alternative an. Stablecoins sind Kryptoassets, die an einen realen Wert wie den US-Dollar oder Gold gekoppelt sind und daher tendenziell eine stabilere Wertentwicklung bieten.

Fazit

Da es viele verschiedene Arten von Kryptowährungen gibt, lohnt es sich, genau zu überlegen, welche Coins für einen geeignet sind. Aktuelles Wissen ist ein gutes Mittel, um Risiken zu minimieren und informierte Anlageentscheidungen zu fällen.

Auch Interessant

Die Liebe auf den Teller bringen

Barfen für Hunde und Katzen

In einer Welt voller Fertigfutter und vielfältiger Ernährungstrends rückt eine Bewegung in den Fokus, die vollkommen auf der artgerechten Ernährung...
Hydrolisiertes was?

Augen auf beim Futterkauf

Die Ernährung unserer flauschigen Mitbewohner kann uns schnell Kopfzerbrechen bereiten. Denn die Auswahl ist groß und die Zutatenlisten häufig ...
Casino, Hangover und Co.

Die besten Las Vegas Filme aller Zeiten

Ob Entertainment, Nachtleben oder Glücksspiel – Las Vegas gilt als das Mekka der Unterhaltung. Die Stadt genießt ein weltweit einzigartiges Image ...
Altersunterschied in Beziehungen

Wenn der Partner dein Vater sein könnte

Ein beliebtes Klatsch- und Tratsch-Thema für jede Boulevard-Zeitung sind unsere Stars undSternchen und ihre Liebschaften. Besonders brisant ist es ...
Was tun, wenn Sie sich ausgesperrt haben

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Es ist eine Situation, die jedem von uns passieren kann - Sie haben Ihre Schlüssel verloren oder versehentlich in Ihrer Wohnung eingeschlossen.
Herrenbademäntel

Unterschiede und Qualitäten

Auf der Suche nach einem kuscheligen Herrenbademantel kann man schnell verzweifeln. Das große Angebot sorgt bei vielen für Unsicherheit.