Direkt zum Inhalt
Linseneintopf // © nito100

Für einen gut(schmeckenden) Jahresanfang Leckere Rezepte für den Januar

kk - 02.01.2021 - 10:00 Uhr

Der Dezember hat wahrscheinlich wie alle Jahre wieder für viel Genuss und Geschlemme gesorgt, was aber nicht heißt, dass im Januar gehungert werden soll. Wir haben wieder drei Rezepte für Euch zusammengestellt, die den Jahresbeginn gut(schmeckend) gestalten. Auf ein frohes Neues (Kochen)!

Leckerer Linseneintopf
Sogar eingefleischte Steak-Fans werden diesen leckeren wie raffinierten Linseneintopf lieben, denn hier steckt viel Eiweiß und Energie drin: Somit ist dieses Gericht eine attraktive Alternative zu Fleisch und hat den enormen Vorteil so gut wie kein Fett zu besitzen.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Stange Porree
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 große Kartoffel
  • 250 g Linsen
  • 1 EL Öl
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zubereitung
Zunächst die Zwiebel schälen und würfeln. Dann den Porree und die Paprika putzen. Den Lauch in Ringe, die Paprika in Stücke schneiden. Möhre und Kartoffeln schälen und schneiden – die Möhre in Scheiben, die Kartoffeln in Würfel. Die Linsen unter kaltem Wasser abspülen. Danach die Zwiebel und den Porree in heißem Öl ca. 5 Minuten andünsten, dabei den Thymian und die Linsen zufügen. Die Gemüsebrühe, 200 ml Wasser und die Tomaten dazugeben, alles aufkochen lassen. Anschließend gibt an noch das restliche Gemüse sowie die Kartoffeln dazu und lässt alles bei zugedecktem Deckel und schwacher Hitze 30 Minuten kochen. Mit Salzt und Pfeffer abschmecken, fertig!

 

Gebackene Hähnchenkeulen // © YelenaYemchuk

Gebackene Hähnchenkeulen mit Apfel
Raffinierter Mix aus Frische und Herzhaftigkeit: Hähnchenschenkel schmecken sowieso immer und Äpfel sind darüber hinaus eine der beliebtesten Obstsorten in Varianten von saftig-süß bis hin zu säuerlich. Bei diesem Rezept landen sie mal nicht in Süßspeisen, sondern in Deftigem!

Zutaten (für 4 Personen)

  • 8 Hähnchenunterkeulen (à 100 g)
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Äpfel (z.B. Boskop)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Zweige Rosmarin
     

Zubereitung
Die Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Danach Olivenöl, Zitronensaft und Honig vermengen und mit Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen. Die Keulen mit dieser Mixtur einreiben und ca. 1. Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, derweilen die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden. Die Zwiebeln schälen und in in dünne Streifen schneiden sowie die Rosmarinzweige waschen und trocken schütteln. Nun die fertig marinierten Keulen aus dem Kühlschrank nehmen und mitsamt den Äpfeln und Zwiebeln in eine große Auflaufform geben. Mit den Rosmarinzweigen bedecken und das Ganze im vorgeheizten Ofen ca. 40 bis 45 Minuten goldbraun backen. Das Gericht kann sofort serviert werden, dazu passt Salat und herzhaftes Landbrot.

 

Quiche // © NoirChocolate

Quiche mit Porree und Lachs
Französisch und figurfreundlich ist dieses tolle Rezept zur klassischen Quiche: Lachs steckt voller wertvoller Omega-3-Fettsäuren, die gut für Herz- und Kreislauf sind. Porree ist ein unterschätztes Supergemüse, das wichtig für die Energiegewinnung in den Zellen ist und somit perfekt für die Anfangsmotivation zu Jahresbeginn!

Zutaten (für 12 Stücke)

  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 130 g Butter
  • 4 Eier
  • 3 EL Milch
  • 2 Stangen Porree (etwa 400 g)
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer
  • 250 g Lachsfilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ Bund Dill
  • 50 g Emmentaler
  • 200 g Sahne
  • Frisch geriebene Muskatnuss
     

Zubereitung
Zunächst das Mehl mit einem halben TL Salz mischen, die Butter in kleinen Stücken dazu geben und mit den Fingerspitzen im Mehl verreiben. Dann 1 Ei und 3 EL Milch hinzugeben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Alles in Frischhaltefolie packen und ca. eine halbe Stunde kühl stellen. Unterdessen den Porree putzen, gut waschen und in Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erwärmen und den Porree andünsten – mit Pfeffer und Salz würzen. Anschließend den Backofen vorheizen, am besten auf 180 Grad Ober-/Unterhitze. Nun auch den Lachs waschen, trocknen und in mundgerechte Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und den Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. Auch den Käse fein reiben und in einer Schüssel mit Sahne und den restlichen 3 Eiern verquirlen. Dill unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Teig nun ausrollen und in einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Durchschnitt ca. 26 cm) auslegen. Porree und Lachs auf dem Quicheboden verteilen, die Eiersahne dazugießen und Alles im Ofen ca. 45 Minuten backen.

Auch Interessant

Veganismus

Megatrend oder Momentaufnahme?

Wer sich einen Veganer vorstellt, hat vielfach noch immer das Bild vom Körner futternden Ökotypen im Kopf, der im Leben nichts auf die Reihe kriegt.
Fünf großartige

vegetarische Partyrezepte

Wir widmen uns in diesem Artikel fünf speziellen Rezepten, auf die sich selbst Ihre fleischverliebten Freunde stürzen werden!
Back dein Brot Tag

Der Blick auf das „begärte“ Brot

Am 17. November ist der Tag des selbstgebackenen Brotes. Auf was sollte mman achten und welche Vorteile hat das überhaupt? SCHWULISSIMO klärt auf.
Genießen ist eine Kunst

Perfekt gegessen ist halb gewonnen

Hunger... Genuss geht durch den Magen und das Essen soll mehr sein als nur das bloße Befriedigen eines täglichen Grundbedürfnisses. Trends & Tipps
Schwein – Rind – Hirsch

Fleisch gehört auf den Teller?

Momentan erhitzen sich die Gemüter über die Frage, ob man noch Fleisch essen oder sich besser vegetarisch oder oder sogar vegan ernähren sollte.
Wenn das Herz Badens in Hamburg liegt

Besuch des Badischen Weinfest lohnt

Erst von der Sonne verwöhnt, jetzt auf Verwöhner-Mission in Norddeutschland: Der badische Wein. Zweimal im Jahr findet in Hamburg das Weinfest statt.
Lecker Essen gehen

So erkennt man gute Restaurants

Wer genießt es nicht, sich mit guten Freunden zu einem Besuch in einem Restaurant zu verabreden. Aber immer in dasselbe gehen? Das ist langweilig.
Genussvoll Essen

Mehr Zeit gemeinsam verbringen

Fürs Kochen bleibt vielen keine Zeit. Sie greifen daher immer öfter auf Fertiggerichte oder den Lieferdienst zurück und schlingen ihr Mahl hinunter.