Direkt zum Inhalt
Süßigkeiten zum Verlieben! // © Merinka

Süßigkeiten zum Verlieben! Valentinstag-Leckereien selbst machen

kk - 13.02.2021 - 10:00 Uhr

Wie heißt es so schön? „Sweets for my sweet, sugar for my honey“! Am Valentinstag, dem Tag für Verliebte, ist es also eine süße Idee, ein paar Leckereien für seinen Schatz selbst zu machen. Wir stellen Euch hier drei besonders verführerische Rezepte für Süßigkeiten vor!

Lavendel-Cupcakes
Diese Cupcakes im zarten Lila sehen nicht nur besonders hübsch aus, sondern sind auch noch sehr raffiniert: Die kleinen Lavendelblüten verstecken sich nämlich im cremigen Frosting und im saftigen Teig. Für eine extra Portion Wärme und Liebe sorgt die valentinstagsreife Vanille...

Zutaten (für 5-6 Cupcakes)

Für den Teig:

  • 60 ml Vollmilch
  • 1-2 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 60 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1TL Weinsteinbackpulver
  • 20 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL echter Vanilleextrakt

Für das Frosting:

  • 1 EL Vollmilch
  • 1 TL getrocknete Lavendelblüten
  • 40 g weiche Butter
  • 125 g Puderzucker, gut durchsiebt
  • lila Lebensmittelfarbe nach Belieben
  • getrocknete oder frische Lavendelblüten zum Verzieren

Zubereitung

Am Vorabend
Für den Teig Milch und getrocknete Lavendelblüten gut miteinander vermengen, in ein kleines verschließbares Gefäß geben und über Nach im Kühlschrank durchziehen lassen. Für das Frosting Milch und getrocknete Lavendelblüten ebenso verrühren und ebenfalls in einem abschließbaren Gefäß in den Kühlschrank stellen.

Am Backtag
Den Ofen auf 175 °C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Mehl mit Zucker, Backpulver und Butter in einer Schüssel und mit dem Handrührer zu einem krümeligen Teig verrühren. Die Milch für den Teig durch ein Sieb gießen und die Lavendelblüten dabei gut mit einem Löffel ausdrücken. Milch gut unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Dann Ei und Vanilleextrakt hinzugeben und erneut gut unterschlagen. Den Teig anschließend gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, aber nur zu etwa ¾ befüllen. Alles auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen, so dass die Oberfläche leicht gebräunt ist. Danach 10 Minuten ruhen lassen, aus der Form lösen und auskühlen lassen. Unterdessen Puderzucker und Butter für das Frosting gut durchrühren, bis eine feste Masse entsteht. Die Milch durch ein Sieb in das Frosting gießen, Blüten erneut gut ausdrücken. Wieder zu einer glatten Masse rühren, nach Belieben Speisefarbe hinzugeben und auf höchster Stufe 5 Minzen luftig aufschlagen. Nun das Frosting auf die Cupcakes auftragen und nach Belieben mit getrockneten oder frischen Lavendelblüten verzieren.
 

Lavendel Cupcake // © RuthBlack

Pancakes mit Joghurt
Wie ein Urlaub in New York schmecken diese fluffigen Mini-Pancakes, die man am besten mit viel süßen Erdbeeren oder Sirup genießt. Der Dekolust sind hier keine Grenzen gesetzt: Einfach mit frischem Obst, Puderzucker, Marmelade, Zimt und ganz viel Liebe bestreuen! Ein romantischeres Frühstück geht kaum...

Zutaten (für 18-20 kleine Pancakes)

  • 3 Eier
  • 200 g Naturjoghurt
  • 100 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • etwas Butter für die Pfanne

Zubereitung
Die Eier verquirlen und 2 Minuten mit dem Handrührer schaumig schlagen. Dann Milch und Joghurt dazugeben, nochmals gut verrühren. Mit Backpulver, Mehr, Salz und Zucker vermischen und wieder einrühren, so dass eine möglichst klumpenfreie Masse entsteht. Ein wenig Butter in eine Pfanne geben, die auf maximal mittlere Hitze bringen und die Pancakes als Kleckse in die Pfanne geben, die nun ruhig fluffig werden. Wenn die Konstanz es zulässt, wenden und jede Seite ca. 5-6 Minuten backen.
 

Pancakes // © A_Lein

Vegane Valentinsherzen
Nicht nur das Herz, auch der Magen geht bei diesem Rezept auf: Die Hefeherzchen werden mit Himbeeren gefüllt, so dass diese Süßigkeit einfach verlockend ist...

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 500 g Dinkelmehl, Type 630
  • - 60 g Zucker
  • Prise Salz
  • 250 g Pflanzenmilch
  • ½ Würfel Hefe
  • 70 ml neutrales Öl

Für die Füllung

  • 280 g Himbeeren, TK
  • 1 TL Stärke
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Orangenschale (optional)
  • etwas zerlassene vegane Butter zum Bestreichen

Zubereitung
In die lauwarme Milch Hefe bröseln und Beiseite stellen. Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, alle samt Hefemilch und Öl zu einer nicht klebrigen, elastischen Masse verarbeiten. Diese ca. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen. Nach der Gehzeit den Ofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Papier und Mehl vorbereiten. Die Himbeeren samt Stärke und Orangenschale in einer Schüssel vermischen, zur Seite stellen. Auf die bemehlte Arbeitsfläche nun Hefeteig rechteckig ausrollen, Zucker und Himbeeren darauf verteilen. Teig von oben und unten zur Mitte hin aufrollen, diese Doppelrollen in ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden und in Herzform bringen. 20 bis 25 Minuten backen! 
 

Hefeteig für Himbeerherzen // © katerinasergeevna

Auch Interessant

Für einen gut(schmeckenden) Jahresanfang

Leckere Rezepte für den Januar

Der Dezember hat wie alle Jahre wieder für viel Genuss und Geschlemme gesorgt, was aber nicht heißt, dass im Januar gehungert werden soll.
Veganismus

Megatrend oder Momentaufnahme?

Wer sich einen Veganer vorstellt, hat vielfach noch immer das Bild vom Körner futternden Ökotypen im Kopf, der im Leben nichts auf die Reihe kriegt.
Fünf großartige

vegetarische Partyrezepte

Wir widmen uns in diesem Artikel fünf speziellen Rezepten, auf die sich selbst Ihre fleischverliebten Freunde stürzen werden!
Back dein Brot Tag

Der Blick auf das „begärte“ Brot

Am 17. November ist der Tag des selbstgebackenen Brotes. Auf was sollte mman achten und welche Vorteile hat das überhaupt? SCHWULISSIMO klärt auf.
Genießen ist eine Kunst

Perfekt gegessen ist halb gewonnen

Hunger... Genuss geht durch den Magen und das Essen soll mehr sein als nur das bloße Befriedigen eines täglichen Grundbedürfnisses. Trends & Tipps
Schwein – Rind – Hirsch

Fleisch gehört auf den Teller?

Momentan erhitzen sich die Gemüter über die Frage, ob man noch Fleisch essen oder sich besser vegetarisch oder oder sogar vegan ernähren sollte.
Wenn das Herz Badens in Hamburg liegt

Besuch des Badischen Weinfest lohnt

Erst von der Sonne verwöhnt, jetzt auf Verwöhner-Mission in Norddeutschland: Der badische Wein. Zweimal im Jahr findet in Hamburg das Weinfest statt.
Lecker Essen gehen

So erkennt man gute Restaurants

Wer genießt es nicht, sich mit guten Freunden zu einem Besuch in einem Restaurant zu verabreden. Aber immer in dasselbe gehen? Das ist langweilig.