Direkt zum Inhalt
Porsche Taycan // © Porsche AG
Rubrik

Porsche Taycan Sportwagenhersteller nun in die Elektromobilität

bi - 23.02.2019 - 07:00 Uhr

Elektromobilität bei Porsche
Auch Porsche ist umweltbewusst und kommt den Wünschen der Kundschaft nach. Somit ist der Sportwagenhersteller nun in die Elektromobilität eingestiegen. Das Modell ist der Taycan und der Einstiegspreis liegt bei ungefähr 80.000 Euro. Selbstverständlich kann mit zusätzlichen Extras und Ausstattungsmerkmalen ein höherer Kaufpreis erzielt werden, sodass auch der Kundschaft viel Luft bleibt, um die individuellen Vorstellungen in die Ausstattung des Fahrzeugs zu optimieren.

Insgesamt hält sich der Preis aber an die Möglichkeiten, die bisher der Panamera bietet. Hergestellt wird der Taycan über selbstgesteuerte Transportsysteme, die CO2-neutral funktionieren, um Ressourcen zu sparen.

Namensgebung und Anspruch
Taycan bedeutet junges und lebhaftes Pferd und deutet damit auf das Firmenlogo hin. Aber auch tatsächlich hat der Taycan jede Menge Power, im wahrsten Sinne des Wortes. Und sollte einmal gebremst werden, dann leuchtet das LED Band rückwärtig durchgehend. Immerhin hat der Taycan über 600 PS. Bei einer deftigen Beschleunigung kann auch schon einmal ein Bremsvorgang folgen.

Die Technik des Taycan
Die erforderlichen Batteriezellen führt der Taycan unter der Fahrgastzelle in kompletter Länge mit sich. Der gesamte Raum zwischen den Achsen ist für die Batterien reserviert. Im Innenraum gibt es insgesamt vier Einzelsitze, die einen Rennschalenlook haben. Die Elementesteuerung wird innovativ und modern vollzogen. So wird die Navigation, das Infotainment oder die Klimaanlage über eine App gesteuert. Conceptsteuerungen erfolgen per Gesten oder Blicke. Die Appsteuerung wird über einen Mittelkonsoletouchscreen vorgenommen. Und für die Gesten- und Blicksteuerung ist eine Cam installiert. So sind alle Instrumente auf die Sichtweite des Fahrers ausgerichtet.

Eine 80 %-ige Ladung der Batterien kann schon in einer Viertelstunde am 800 Volt Stromanschluss erledigt werden. Lange Ladezeiten, in denen man mit dem eigenen Auto gar nicht vom Grundstück kommt, gibt es damit nicht. Und wenn das Fahrzeug dann fahrbereit ist, kann es mit einer zügigen Beschleunigung in 3,5 Sekunden auf 100 km/h losgehen. Wem das nicht schnell genug ist, der sollte sich wahrlich überlegen, ob die Elektromobilität passend mit den Lebensbedürfnissen ist. Immerhin gelangt man mit einer 80 % Ladung schon ganze 400 km weit. Selbst wenn die Strecke länger sein sollte, ist ein Zwischentanken von Strom nicht von einer langen Pause beseelt. So kann die Elektromobilität alltagstauglich und auch langstreckentauglich sein. Denn immer einmal einige Minuten zum Tanken wurden ohnehin schon seit Jahrzehnten benötigt.

Porsche Taycan // © Porsche AG

Gegensätze ziehen sich an
Entgegen der üblichen Motorgeräusche eines Sportwagens von Porsche hört man beim Taycan nichts. Hieran muss man sich sicherlich erst gewöhnen. War doch der Sound des Porsche absolut legendär. Nun gilt eben dezent statt auffallend und leise statt laut. Und damit die Batterien auch lange genug durchhalten, ist aber bei 250 km/h Schluss mit Geschwindigkeit. Dafür hält der Taycan alle Strecken und vor allem auch Beschleunigungen überaus mutig und tapfer durch und setzt sich damit schön von seinen möglichen Mitbewerbern ab. Irgendwelche Aussetzer der Batterien oder gar eine Überhitzung gibt es bei Porsche nicht.

Porsche Taycan // © Porsche AG

Auch Interessant

Der neue Hyundai i20

Safe, sauber und schnittig

Der neue, generalüberholte Hyundai i20 des Modell-Jahres 2019 ist sicherer, sauberer und auch noch wesentlich schicker als sein Vorgänger.
CUPRA Concept Car

Der Formentor als Coupe

CUPRA hat nun offiziell sein neuestes Modell präsentiert: Der Formentor. Eindrucksstark, schick im Design und für alle Straßenverhältnisse einsetzbar
VW T Roc

sportlich – sexy - individuell

Der T Roc von VW ist markant im Design, mutig und selbstbewußt im Auftritt. So kann der VW T Roc von Anfang an überzeugen. Insbesondere das sportive Coupe
Nissan GT-R Nismo

Sportfeeling pur

Leichter, windschnittiger und mit verbesserter Sportperformance präsentiert sich der neue Nissan GT-R Nismo Modell 2020. Er hat eine optimierte Runderneuerung erhalten
Range Rover Evoque MJ

Traummodell als Hybridfahrzeug

Dieses neue Modell ist in puncto Innenausstattung eine Premiumversion, die auf einer der größten Möbel-/Einrichtungsmessen weltweit zur Schau gestellt werden muss.
Mercedes Benz SUV

Zahlreiche Neuerungen

Der trendige SUV von Mercedes Benz hat ein Upgrade erhalten und ist nun innovativ wie nie. Zahlreiche Neuerungen machen das Traumfahrzeug noch attraktiver