Direkt zum Inhalt
King Princess // © Sony Music
Rubrik

King Princess Cheap Queen

id - 25.10.2019 - 18:00 Uhr

King Princess stammt aus einer Musikerfamilie aus New York. Kein Wunder, dass sie im Jahr 2018 mit ihrer Single „1950“ in das Blickfeld der breiteren Öffentlichkeit trat. Der Track wurde zu einem Hit und hat bei YouTube mittlerweile über 200 Mio. Streams. Nach diversen Festivalauftritten wie bei u.a. beim Coachella oder Glastonbury erscheint nun ihr Debüt-Album „Cheap Queen“ – übrigens auf dem zu Sony Music gehörenden Label „Zelig Records“ von Mark Ronson. Neben dem namensgebenden Song, welcher bereits im Mai als erste Single veröffentlicht wurde, gibt es weitere Perlen wie „Ain’t Together“, „Hit The Back“ oder „Do You Wanna See Me Crying?“. Weitere Anspieltipps sind „Isabel’s Moment (feat. Tobias Jesso Jr.)“ und „Watching My Phone“. Ein wirklich beeindruckendes Debüt voller kraftvoller und bewegender Songs. Ganz sicher wird man in Zukunft noch länger etwas von King Princess sehen und hören. Und man versteht auch, warum die Presse King Princess bereits als neue „Queer Pop Icon“ betitelt.

Auch Interessant

Hotten3

Sommer Sonne Eselsohren

Egal ob man bei Sonnenschein am Strand entspannt oder bei Gewitterstürmen drinne hockt und sich nach Sommer sehnt - diese Bücher sind ideal dafür.
Hommage durch Ralf König

Lucky Luke trifft auf Knollennasen

Anlässlich des 75. Jubiläums von Lucky Luke wird der mittlerweile fünfte Hommage-Band veröffentlicht - dieses Mal aus der Feder von Ralf König.
Landhaus-Leben

Neues Gameplaypack der Sims4-Reihe

Sehr viele Spieler der Sims™4-Reihe warten schon sehnsüchtig auf die Möglichkeit, einen Bauernhof zu bauen. In Ansätzen wird dieses nun möglich.
„Queer - damals und heute“

Talk mit Bettina Böttinger

Praunheims Film vor 50 Jahren war prägend für die Schwulenbewegung. Zum Jubiläum bringt der WDR den Programmschwerpunkt "Queer - damals und heute".
Mini-Serie

It's A Sin

Mit "It's A Sin" ist diese packende und sehr sehenswerte Mini-Serie nun auch in Deutschland auf Starzplay (Prime Video) zu sehen.