Direkt zum Inhalt
Hochzeitspläne bei Jannik Schümann
Rubrik

Hochzeit von Jannik Schümann Die ersten Pläne laufen bereits - bis dahin genießt der Schauspieler gerade seine Liebe mit Partner Felix

ms - 07.05.2024 - 10:00 Uhr

Zuletzt sorgte der schwule Schauspieler Jannik Schümann (31) mit einem Hochzeitsantrag für Schlagzeilen, der sprichwörtlich unter die Haut ging: Sein Freund Felix Kruck (38) hatte sich die Frage aller Fragen auf den Oberschenkel tätowieren lassen – Schümann antwortete ebenso mit der Tätowier-Pistole. Nun hat der „Sisi“-Serienstar erste Einzelheiten über die geplante Hochzeit bekanntgegeben. 

Hochzeit für 2025 geplant

Im kommenden Jahr soll es soweit sein, dann wollen die beiden Männer den Bund fürs Leben eingehen: „Wir fangen schon an zu planen, aber die Hochzeit wird erst nächstes Jahr stattfinden.“ Gegenüber dem Bunte-Magazin schwärmt der 31-Jährige außerdem über seine Beziehung mit dem Yogalehrer: „Wir sind seit fünf Jahren zusammen und es fühlt sich immer noch wahnsinnig frisch an. Das ist ganz toll.“

Erst Ende letzte Woche zeigte sich Schümann zusammen mit seinem Verlobten bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2024 in Berlin. Die Regenbogenhauptstadt ist nebst seiner Geburtsstadt Hamburg auch zu seiner zweiten Heimat geworden. 

Coming Out – die beste Entscheidung seines Lebens

Gegenüber der Bunten spricht Schümann dann auch über sein Outing im Dezember 2020 – lange Zeit hatte er Angst davor, dass er anschließend auf spezielle Rollen festgelegt sein würde. Die ersten Jahre seiner Karriere schwieg er daher über seine Homosexualität: „Damals als ich angefangen habe, war die Branche noch nicht so weit, aber vielleicht war auch ich noch nicht so weit.“ 

Die Ängste haben sich nicht bewahrheitet, derzeit spielt er sehr erfolgreich Kaiser Franz Joseph I. aus Österreich in der RTL-Serie „Sisi“ – inzwischen lief bereits die dritte Staffel im Fernsehen. Im Kino ist Schümann aktuell im Kinofilm „Chantal im Märchenland“ zu sehen. In der schwulen Community sorgte seine bisexuelle Rolle im Film „Die Mitte der Welt“ für viel Aufsehen – in einer Szene zieht Schümann blank. Sein Outing bereue er angesichts seines großen Erfolges nicht, so Schümann: „Keine Sekunde. Es war die beste Entscheidung meines Lebens.“

Einsatz für die Community

Immer wieder zeigt Schümann auch politisch Flagge für die Community – so sprach er im letzten Jahr bei der Gedenkstunde für die queeren Opfer des Nationalsozialismus im Bundestag. Aktuell folgt er in der ZDF-Dokumentation „Verbotene Liebe - Queere Opfer der NS-Diktatur“ den Spuren von Rudolf Brazda, eines schwulen Mannes, der während der Nazi-Zeit offen mit seiner Homosexualität umging – und das Dritte Reich überlebte. Schümann dazu: „Das sind alles Schicksale, die gehört werden müssen. Weil die Geschichten der homosexuell Verfolgten bisher so noch nicht an die Öffentlichkeit gekommen sind.“

Auch Interessant

Liaison mit 007?

Andrew Scott und Daniel Craig

Homoerotik pur?! Andrew Scott und Daniel Craig sind beide erneut in einem Film zu sehen! Craig als schwuler Detektiv, Scotts Rolle ist noch unklar...
Eklat um Richard Dreyfuss

Hollywoodstar äußert sich zu LGBTI*

Hollywood-Legende Richard Dreyfuss (Der weiße Hai) äußerte sich zu LGBTI* und sorgte damit jetzt für einen Eklat. Aber was war wirklich geschehen?
Penisbilder eines Dirigenten

Ein Skandälchen aus Köln

Ein Skandälchen beschäftigt Köln: Hat Stardirigent François-Xavier Roth wirklich Bilder von seinem Penis an die Orchester-Mitglieder verschickt?
Elton John will´s wissen

Das neue Album des Popstars ist fertig

Freude bei allen Elton John-Fans: Es wird ein neues Album des Popstars geben. Und Songwriter Taupin hält es schon jetzt für "ziemlich brilliant".
Nackt vor Heidi Klum

Männermodel Linus zeigt alles

Ups! Beim Nacktshooting von "Germanys Next Topmodel" zog Model Linus versehentlich komplett blank - Heidi zeigte sich gespielt geschockt.
Ricky Martin ist happy!

Coming-Out? Jederzeit wieder!

Nach Trennung und Lebenskrise ist Ricky Martin heute glücklicher als je zuvor und würde sich am liebsten noch einmal als schwul outen, wie er verriet.