Direkt zum Inhalt
Schluss mit Kuss
Rubrik

Schluss mit Kuss Schlechte Zähne als Liebeskiller

kk - 03.10.2022 - 17:00 Uhr

Was Zähne mit eurem Liebesleben zu tun haben? Mehr als Ihr denkt! Und hier ist nicht in erster Linie die Optik gemeint, sondern vor allem die Gesundheit eurer Beißerchen. Zum einen sorgen natürlich Zahnschmerzen alleine schon dafür, dass das Liebesleben erst einmal pausieren muss, zum anderen ist aber die Mundgesundheit ganz im Allgemeinen wichtig für euer romantisches Glück. Wir sagen euch fünf Beispiele dafür:

Mundgeruch

Ein absoluter Abtörner in Sachen Küssen ist Mundgeruch: Laut einer europaweiten Umfrage, kam heraus, dass schlechter Atem der Lustkiller schlechthin ist, schlimmer gar noch als Erektionsstörungen. Zu diesem Thema gibt es sogar einen gewissen zahngesundheitlichen Zusammenhang, denn die Potenz kann beispielsweise von einer Parodontitis negativ beeinflusst werden. Denn chronisch entzündetes Zahnfleisch ist nicht nur gefährlich für die Mundgesundheit, sondern kann auch zu Erektionsstörungen führen, denn in diesem Fall werden die Endothelzellen geschädigt, die für den Blutfluss im Penis zuständig sind. Besser also, gleich den Mundgeruch zu bekämpfen, dessen Ursache meistens eine schlechte Mundhygiene ist und die dafür sorgt, dass sich im Mund Bakterien in den Zahnzwischenräumen, auf den Zähnen und auf der Zunge breitmachen. So entsteht Schwefel und dieser stinkt irgendwann einmal. Das klingt bereits so schrecklich, dass sich der Termin beim Zahnarzt quasi von selbst macht und dieser kann dem Mundgeruch mit einer Professionellen Zahnreinigung auch wieder vertreiben. Jetzt noch eine frische Mundspülung und dem Küssen steht nichts mehr im Weg.

Verfärbte Zähne

Hier geht es nicht um ein steriles Hollywoodgrinsen, sondern um natürlich weiße Zähne ohne hässliche Flecken, die von zu viel Tee- oder Rotweingenuss oder auch Kaffee, Nikotin oder Cola herrühren: Der Farbton kann aber auch durch Entzündungen verändert worden sein und die Verfärbungen können viele Ursachen haben, die wiederum der Zahnarzt abklären kann. Hier kann eine medizinische Zahnaufhellung helfen, man kann eine neue Putz-Methode entwickeln, die Verfärbungen in Zukunft vorbeugen. Und wenn alles nicht hilft, kann ein Bleaching den Zähnen – und nebenbei auch dem Kussglück – neuen Glanz verleihen. Das Aufhellen der Zähne hat ästhetische sowie psychische Vorteile, denn es kann das Selbstwertgefühl wiederherstellen sowie Selbstsicherheit geben: Viele Menschen mit verfärbten Zähnen trauen sich nicht mehr zu lächeln und tut man es doch, können unschöne Zähne dem Gegenüber fälschlicherweise vermitteln, ungepflegt zu sein. Durch ein Bleaching kann man solche Selbstzweifel beheben. Ein zweiter Vorteil des Bleachens ist die lange Haltbarkeit des ästhetischen


Nächtliches Knirschen

Neben Schnarchen ist nächtliches Knirschen wohl der wichtigste Grund, weshalb man sich nicht unbedingt nahe an seine Partnerin oder seinen Partner kuscheln möchte: Mit den nervigen Geräuschen erstickt auch jedes romantische Gefühl im Kein und auch Morgen wacht man nicht gerade kussfreudig auf. Knirschen ist aber nicht nur schlafraubend, sondern auch ziemlich ungesund. Teilweise werden die Zähne hier mit dem bis zu zehnfachen Gewicht des Kaudrucks zusammengepresst und das kann auf die Dauer nicht gut gehen. Auch hier empfiehlt sich ein Besuch in der Zahnarztpraxis, wo man meistens eine individuell angefertigte Okklusionsschiene bekommt, die nachts getragen werden muss. Diese schützt dann nicht nur die Zähne vor der Knirschbelastung, sondern auch das Liebesleben.

Zahnlücken

In einem gewissen Alter sind diese ja noch süß, aber im Erwachsenenalter ist ein fehlender Zahn irritierend: Dabei muss das nichts mit mangelnder Mundhygiene zu tun haben, denn man kann aus unterschiedlichsten Gründen einen oder gar mehrere Zähne verlieren, wie beispielsweise Knochenschwund, Tumorerkrankung, Parodontitis, starke Karies, angeborene Nichtanlage von Zähnen oder ein Unfall ist Schuld. Fehlende Zähne sind jedoch nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern auch ungesund: Denn die Kaufunktion ist an dieser Stelle beeinträchtigt und die ganze Bisslage gerät aus dem Gleichgewicht. Mit einem Zahnimplantat kann man Abhilfe schaffen und die Lücke im Gebiss wird recht originalgetreu wieder gefüllt. Und die Lücke im Liebesleben ebenfalls.

Lippenherpes

Auch ein Problem in Sachen Mundgesundheit ist der lästige Lippenherpes, der eine Knutschpartie verhindert, denn der Mund sollte dann etwa zwei Wochen lang absolut kussfreie Zone sein. Und Lippenherpes ist ein weit verbreitetes Problem, denn an die 85 Prozent der Deutschen ärgern sich regelmäßig, wenn die kleinen Bläschen des Herpes-simplex-Virus Typ 1 mal wieder zur unpassenden Zeit auftauchen und sich auch noch auf die umliegende Haut ausbreiten – und wenn es zu kribbeln beginnt, ist es meisten sowieso schon zu spät und man bekommt den Herpes unweigerlich kurze Zeit später. Aber auch bei diesem Problem kann ein Gang in die Zahnarztpraxis helfen. Bei rechtzeitiger Behandlung mit einem Laser kann der Ausbruch verhindert werden, in jedem Fall kann die Heilungszeit verkürzt werden. Die Behandlung ist schmerzfrei und die lästigen Bläschen können zumindest ein wenig in Schach gehalten werden.

Mit diesen fünf Tipps sollten zukünftige Küsse noch besser „schmecken“!

 

Auch Interessant

Christmas

Countdown!

Wenn ab Ende September Spekulatius & Co. in den Supermarktregalen liegen, weiß man unweigerlich: Der Countdown zu Weihnachten hat begonnen!
Die Zahnreinigung

Wichtiger als man denkt...

Es gibt wohl kaum jemanden, der gerne zum Zahnarzt geht, dabei ist das Wohlgefühl, dass man nach einem Besuch erhält, eigentlich Grund genug, diese...
Living

Wohn- und Bautrends

Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, sich ein eigenes Häuschen oder Wohnung zuzulegen, muss mit hohen Kosten rechnen. In den letzten Jahren haben ...
Living

Ab in die Küche!

Wie heißt es doch so schön? Die besten Partys finden in der Küche statt! Als zentraler Raum in einer Wohnung, in dem man sich gerne trifft, ...
Wohnlooks Herbst 2022

Das ist jetzt angesagt!

2020 hat uns „dank“ Corona gezeigt, wie wichtig ein gutes und gemütliches Zuhause ist, in das man sich zurückziehen kann, wenn es draußen mal ...
Living

Mehr Farbe bitte!

Wohnen ist heute neben der Kleidung zum Ausdrucksmittel Nummer eins geworden. Wir sind nicht nur das, was wir tragen, sondern auch das, was wir in ...
Dos and Dont’s

Manieren und Style-Etikette

„Das richtige Wort am richtigen Ort, das ist die wahre Definition von Stil“, sagte der Schriftsteller Jonathan Swift und er sollte bis heute recht ...
Was für ein

Anzugtyp bin ich?

Auch wenn man(n) am liebsten lässige und legere Kleidung trägt, es gibt Tage, die verlangen nach etwas Anderem: Der Hochzeitstag zum Beispiel.