Direkt zum Inhalt
Richtige Hautpflege // © Prostock-Studio
Rubrik

Welchen Hauttyp habe ich? Was bedeutet das für die richtige Hautpflege?

kk - 03.03.2021 - 10:00 Uhr

Warum kann sich jemand täglich mit einer fetten Creme eincremen, während andere davon nur Pickel bekommen? Unterschiedliche Hauttypen sind dafür verantwortlich, die eben unterschiedliche Hautpflegeprodukte notwendig machen. Wie finde ich aber heraus, welchen Hauttyp ich habe und was bedeutet das letztendlich für die richtige Pflege?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen vier Hauttypen, nämlich normale, trockene oder fettige Haut sowie Mischhaut. Welcher Typ man ist, wird von verschiedenen Faktoren entschieden. Natürlich legen die Gene bereits einiges fest, aber auch äußere Einflüsse hinterlassen Spuren auf der Haut, wie zum Beispiel Sonneneinwirkung oder Luftverschmutzung. Man ist aber auch selbst für einiges verantwortlich, hierbei spielen die Punkte Sport, Ernährung, Stress oder Nikotin eine Rolle. Deshalb kann sich der jeweilige Hauttyp auch mit dem Alter oder mit der Zeit verändern, je nachdem wie oder wo man lebt. Zur Hautanalyse sind also die Eigenschaften der verschiedenen Hauttypen wichtig, danach kann man auch zur richtigen Pflege greifen.
 

Normale Haut // © LaylaBird

Normale Haut
Diese Haut sieht gut und durchblutet aus, ist ausgeglichen und hat eine gleichmäßige Färbung. Sie weist kaum Unreinheiten auf und hat feine Poren, ist weder trocken noch fettig und damit der Idealzustand auch Eudermie genannt, zu dem eigentlich alle hinstreben.

Wie pflege ich normale Haut perfekt?
Wer eine normale Haut hat, ist ein Glückspilz, führt aber vermutlich auch einen gesunden Lebensstil und ist gut körperlich in Form. Eigentlich lautet der Tipp hier nur: Weiter so wie bisher. Doch natürlich wird auch normale Haut altern und faltig, so dass man hier mit guten Feuchtigkeitscremes entgegenwirken kann.
 

Trockene Haut // © PeopleImages

Trockene Haut
Diese Haut sieht oft stumpf oder fahl an und fühlt sich rau an: Trockene Haut entsteht, weil weniger Talg produziert wird und so kaum Lipide (Fettstoffe) enthalten sind. Dadurch ist die natürliche Schutzschicht der Haut reduziert, man spricht bei trockener Haut hier auch von Xerose. Dadurch fehlen diesem Hauttyp natürliche Feuchthalteelemente.

Wie pflege ich trockene Haut perfekt?
Mit der richtigen Feuchtigkeitspflege kann man trockener Haut entgegenwirken und somit auch Faltenbildung, die leider bei trockener Haut eher einsetzt. Natürliche Feuchthaltefaktoren und feuchtigkeitsbildende Stoffe wie z.B. Aminosäuren oder Urea sind empfehlenswert. Darüber hinaus ist es ratsam kaum bis keinen Alkohol zu trinken, trockene Luft und Nikotin zu meiden, sowie nicht zu heiß und nicht zu lang zu duschen. Und vor allem: Reichlich Wasser trinken!


Fettige Haut
Dieser Hauttyp – auch Seborrhö genannt – glänzt, weist sichtbare Poren auf und neigt zu Pickeln, Mitessern und Akne wegen ihrer erhöhten Talgproduktion. Sie ist meist genetisch bedingt, kann aber auch durch Hormonveränderungen entstehen oder Medikamente sowie Stress. Die gute Nachricht: Fettige Haut neigt wesentlich weniger zu Falten als andere.

Wie pflege ich fettige Haut perfekt?
Antibakterielle und entfettende Pflegeprodukte sind hier das A und O: Dennoch muss man hier das Mittelmaß im Auge behalten, denn zu viel Entfettung führt oft zu Austrocknung. Deshalb ist es am besten zu Cremes mit einem leicht sauren ph-Wert zu greifen sowie zu milden Peelings.
 

Mischhaut // © djiledesign

Mischhaut
Diesen Typ erkennt man in der T-Zone: Der Bereich beginnt beim Kinn, läuft über die Nase bis zur Stirn, so dass die Form eben dem Buchstaben T gleicht. Bei der Mischhaut auch Seborrhie sicca genannt sind trockene wie fettige Partien vorhanden, wobei die öligen Stellen eben in der T-Zone zu finden sind, während die Partie um die Augen oder auch die Wangen zu Trockenheit neigen.

Wie pflege ich Mischhaut perfekt?
Die Pflege ist hier etwas komplizierter, aber mit guter Reinigung durch lauwarmes Wasser und Gesichtsreinigungsprodukten gut handelbar. Einmal die Woche empfehlen sich Gesichtsdampfbäder oder sanfte Peelings. Die Cremes sollten keinen Alkohol enthalten und die Feuchtigkeitspflege nicht zu stark rückfetten.

Und: Welcher Hauttyp bist Du?

Auch Interessant

Titel

Tiere und Ernährung - Was futtern?

Sie sind echte Familienmitglieder und manchmal auch die besten Freunde: Unsere geliebten Haustiere. Damit Hund, Katz & Co. möglichst lange ein ...
Gut vorbereitet für 2024

Fitness-Trends 2024

New Year, New Me? Um mit Motivation und Begeisterung daran zu gehen, den Weihnachtsspeck loszuwerden und den Evergreen-Vorsatz in die Tat ...
Gut vorbereitet für 2024

Wohlfühltrends 2024

Wohlbefinden & Wohnen – diese beiden Begriffe sind inzwischen symbiotisch geworden, denn die eigenen vier Wände müssen inzwischen diversesten ...
Gut vorbereitet für 2024

Gesund essen im neuen Jahr

Ein Klassiker unter den guten Neujahrsvorsätzen ist, endlich gesünder zu leben und dazu gehören natürlich auch unsere Essensangewohnheiten.
Gut vorbereitet für 2024

Den eigenen Abschied planen

Es ist kein leichtes oder schönes Thema: Der eigene Tod und die Vorstellung, wie die letzte Reise im Leben ablaufen soll. Doch es ist besser, sich ...
Alle Jahre wieder

Weihnachtsstress

Alle Jahre wieder, stresst uns die Weihnachtszeit: Damit wir dieses alte Lied nicht wirklich umtexten müssen haben wir für Euch im Folgenden Tipps ...
Einsam

Weihnachten allein

Kevin allein zu Haus“ mag ja ein lustiger Film zur Weihnachtszeit zu sein, doch diese Zeit alleine verbringen zu müssen, ist für die Wenigsten ...