Direkt zum Inhalt
Thomas Rath

Germanys Next Top Model Thomas Rath

vvg - 31.12.2023 - 17:00 Uhr

Thomas, du hast dich schon als Teenager für Mode interessiert, der Erhalt deiner Familientradition war dir im wahrsten Sinne des Wortes „Wurst“. Woher die Liebe zur Mode?

Ich habe mich schon als kleines Kind für Mode interessiert, zusammen mit meiner Schwester haben wir immer Reinigung gespielt. Generell stamme ich aus einer sehr modischen Familie, die immer viel Wert auf hochwertige Mode gelegt hat; meine Oma zum Beispiel war Couture Kundin in Paris.

Gab es Vorzeichen?

Mein Vater förderte schon sehr früh meine modische Leidenschaft und organisierte mir ein Praktikum beim Modeunternehmen Basler, wo ich zuerst die Models für die Modenschauen stylen durfte. Nach diesem Praktikum wurde ich festangestellt und ziemlich schnell zum Jungdesigner ernannt.
 
Wie entsteht die Laufbahn eines Designers? Was sollte er gut können?

Ein Designer sollte in erster Linie ein gutes Gespür für seine Kundschaft haben, muss sehr fleißig sein und braucht viel Ausdauer. Heutzutage gibt es so viele „Jungdesigner“, die denken nach der Modeschule haben alle auf sie gewartet und werden von heut auf morgen zum Millionär. Das ist nicht so, denn unsere Branche ist knallhart. Ein Designer sollte immer ein gutes Gespür für seine Kunden haben

Du hast als Stylist nicht nur die Model-Ikonen Claudia Schiffer, Linda Evangelista und Sarah Jessica Parker eingekleidet, sondern auch die Nerds in der TV-Show „Beauty & the Nerds“. Was war schwieriger?

Schwierig war es generell weder bei den Celebrities noch bei den Nerds. Mir macht das Format „Beauty & the Nerds“ jedoch so wahnsinnig viel Freude, da mein Styling Team und ich bei den Nerds eine Seite hervorkitzeln kann, die sie nicht an sich kennen und dadurch ein ganz neues Selbstbewusstsein erhalten.

Karl Lagerfeld liebte Claudia Schiffer und Baptiste Giabiconi – welche Models schätzt du?

Ich schätze nach wie vor Heidi Klum, sie ist für mich immer eine Inspiration und am Puls der Zeit. Ich kenne keine Frau, die so diszipliniert, professionell und souverän ist. Das durfte ich selbst miterleben bei meiner Zeit bei GNTM. Wir teilen beide den rheinischen Humor, dass verbindet uns sehr.

© vvg

Du warst ja zwei Jahre lang Gast-Juror bei Heidis „GNTM“. Ist nach 19 Staffeln daraus jemals ein echtes Top-Model hervorgegangen?

Es gibt viele Gewinnerinnen, die eine TV Karriere gemacht haben, wie zum Beispiel Lena Gercke oder Barbara Meier. Generell ist GNTM eine wunderbare Plattform, um in der Medienwelt Fuß zu fassen. Was die jeweiligen Protagonisten daraus machen, ist allerdings jedem selbst überlassen.

Durch „Diversity“ hat es eine „Transfrau“, ein „Curvymodel“ und eine „MiLF“ geschafft – was nach Verona Poth eine „Mitten-im-Leben-Frau“ heißt – Jetzt lässt Heidi sogar Männer in die Modelvilla. Kann das gutgehen?

Diese Idee hatte ich schon vor über zehn Jahren, als ich Teil von GNTM war, jedoch hat es damals nicht ins Konzept gepasst. Ich freue mich sehr auf die neue Staffel und ich glaube, die Kombination sorgt für eine Menge Unterhaltung.

Was ist modisch gesehen der größte Fehler, den ein Mann machen kann? Und welcher prominente Mann ist deiner Meinung nach ein Fashion-Vorbild?

Ein absolutes NoGo sind für mich Kurzarmhemden. Ich bevorzuge da eher die klassische Ärmellänge und kremple meine Ärmel lässig hoch. Aktuell gefällt mir Harrys Style sehr gut, er bricht Modethemen und öffnet diese für den Heterosexuellen CIS Mann. Was David Beckham in den 2000er Jahren war, ist heute für mich Harrys Style.

Wer ist für dich Deutschlands bestangezogener Mann und warum?

Wir haben in Deutschland einige gut angezogene Männer. Matthias Schweighöfer zum Beispiel ist immer perfekt angezogen, modisch, stilsicher mit der gewissen Portion Eleganz. Die aktuell wohl stylischsten Männer sind für mich die Elevator Boys. Ihre modernen Looks polarisieren - wirken aber nicht verkleidet. I like.

Du hast für deine Arbeit viele Ehrungen bekommen; heizt das an oder macht das mehr Druck?

Weder noch. Es ist eine große Ehre für mich, diese Auszeichnungen erhalten zu haben. Jedoch ist mein Job meine absolute Passion, die ich in erster Linie für meine Kunden mache und für keine Auszeichnung.

Was war der glücklichste Tag in deinem Berufsleben?

Es klingt vielleicht kitschig, aber jeden Tag, an dem ich meinen Beruf ausüben darf, ist für mich ein glücklicher Tag, da mein Job meine Leidenschaft ist. Natürlich gab es besondere Highlights in meiner Karriere, jedoch bin ich mehr als glücklich, seit mehr als 40 Jahren diese Tätigkeit ausüben zu dürfen.

Wie entspannst du von einem stressigen Moment? Was ist für dich stressig?

Ich achte auf eine sehr ausgewogene Worklife-Balance. Nach stressigen Tagen, an denen ich mich sehr konzentrieren muss, denn mehr als 4 Kollektionen und zahlreiche Kooperationen machen sich nicht von alleine im Jahr, ziehe ich mich auf unser Anwesen auf Mallorca zurück, wo ich die Einsamkeit und die Ruhe genieße.

Was leider an dir vorbeiging, war der „Lets Dance Pokal. Nach Runde Vier kam das AUS. Bist du trotzdem ein „Privat Dancer“?

Die Zeit bei „Lets Dance“ möchte ich nicht missen, es war eine wunderbare Erfahrung. Ich tanze privat sehr, sehr gerne, jedoch eher etwas lässiger als der klassische Ballroom Tanz.

Du warst bei „Grill den Henssler“ und beim „Promi backen“; bleibt die Helloweenfrage „Süßes oder lieber Saures“?

Scharf muss es sein. Ich liebe es gerne scharf und spicy. Meine Familie und Freunde beschweren sich immer, dass ich zu scharf würze. Es gibt nichts Leckereres als eine spicy Arrabbiata.

© vvg

Was schaust du dir im TV an? Und was macht dir Angst?

Ich liebe Thriller Serien und kann nicht genug davon bekommen. Natürlich schaue ich „Lets Dance“ und „GNTM“ und liebe Netflix. Angst habe ich keine, jedoch finde ich Horror Filme unnötig und ich weiß nicht, warum man sich sowas „unschönes“ anschauen sollte.

Vor mehr als einem Vierteljahrhundert hast du deinen Ehemann kennen gelernt. Wie funktioniert eine glückliche Beziehung? Und was machen andere schwule Männer falsch?

Kommunikation ist das A&O in jeder Beziehung, egal ob heterosexuell oder gleichgeschlechtlich. Viele Paare sprechen nicht miteinander und wissen dadurch nicht, was ihr Gegenüber fühlt oder denkt. Des Weiteren gehört für mich Toleranz und Loyalität zu einer der wichtigsten Faktoren einer langjährigen und glücklichen Beziehung.

Ab wann war dir klar, dass du Mädchen lieber an- als ausziehst?

Im Teenager Alter habe ich gemerkt, dass ich mich zu Männern hingezogen fühle. Frauen sind wunderbare Geschöpfe, die ich sehr sehr gerne anziehe und ich glaube, das liegt mir.

Kritik bekamt ihr, als ihr euch gegen das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen habt. Hat sich eure Meinung geändert?

Mein Mann wollte immer Kinder haben, jedoch bin ich selbst ein Scheidungskind und bei meinem Vater aufgewachsen, daher konnte ich meine Mutter nur sehr selten sehen und ich habe sie vermisst. Ich hatte Angst, dieser Elternrolle nicht gerecht zu werden, da ich noch relativ jung war. Zurückblickend bereue ich meine Entscheidung, da ich glaube mein Mann und ich wären gute Eltern gewesen. Jedoch haben Sandro und ich uns eine wundervolle Herzensfamilie geschaffen, mit denen wir ein tolles Leben haben und alle Erbfragen geregelt sind.

Und passend zu unserer Monatsumfrage: Was macht dir in der Zukunft Sorgen? Gibt es etwas, wovor du bei all den gegenwärtigen Weltkrisen in den nächsten Jahren Angst hast?

Angst habe ich nicht, jedoch habe ich Respekt vor dem, was aktuell in der Welt passiert. Diese Weltkrisen bringen uns auf den Boden der Tatsachen zurück und zeigen uns, das wir nicht alles als selbstverständlich in unserer heutigen Welt ansehen dürfen. Für die Zukunft mache ich mir keine Sorgen, da ich ein positiver Mensch bin. Wie nach jeder Krise wird es auch wieder bergauf gehen.

Wie verbringst du Weihnachten und Silvester und was nimmst du dir für 2024 vor? Oder auch für die Zukunft?

Weihnachten werden wir Zuhause in Düsseldorf mit der Familie feiern. Ich werde kochen, mein Mann dekoriert den Weihnachtsbaum und wir werden gemütlich die Feiertage genießen. Silvester geben wir ein großes Fest auf Mallorca in unserer Finca. Wir haben Freunde und Familie eingeladen und werden gemeinsam ins neue Jahr feiern. Freunde und Familie sind eine sehr wichtige Basis für die aktuellen unruhigen Zeiten. Daher möchte ich nichts verändern fürs kommende Jahr. Ich habe nur einen Wunsch und zwar Frieden auf unserer Welt.

Auch Interessant

Im Interview

Diego Breittmayer

Der in Chile geborene Künstler kam vor 10 Jahren nach Deutschland. Hier konnte er endlich seinen Lebens-Traum verwirklichen, von Kunst zu leben.
Horst und Manuel

Pärchen April 2024

Dieses Paar fand sich auf Anhieb eigentlich nicht so toll und ist inzwischen das perfekte Traum-Familien-Glück samt harmonischem Landleben.
Mario Adrion

Ein neues Bild von Männlichkeit

Wer Mario Adrion noch nicht kennt, hat etwas verpasst – das deutsche Multitalent macht seit einigen Jahren Karriere in den USA.
Ausgequetscht

Niklas Jandusch

arbeitet als Chef-Steward und wurde auf einem Flug von Heidi Klum angesprochen, ob er nicht bei der neuen Staffel von >Germany‘s Next Topmodel< ...
Dennis und Kevin

Pärchen März 2024

Kein Feuerwerk konnte so strahlen wie die Augen dieser beiden: Denn an Silvester funkte es gewaltig zwischen ihnen.
Ausgequetscht

Aaron Knappstein

ist Mitbegründer und derzeitiger Präsident des jüdischen Karnevalsvereins „Kölsche Kippa Köpp vun 2017 e.V.“
Fynn und Polo

Pärchen Februar 2024

Dieses Paar beweist: Liebe kennt keine (Landes-)Grenzen und keine Sprachbarrieren ...